1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Mehrere Baustellen in Göttingen: Bürger müssen mit Verkehrsbehinderungen rechnen

Erstellt:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Zwei Haltestellen in Göttingen werden behindertengerecht umgebaut (Symbolbild)
Zwei Haltestellen in Göttingen werden behindertengerecht umgebaut (Symbolbild) © Anna Weyh

In Göttingen werden Haltestellen umgebaut. Deswegen kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Göttingen – Durch Bauarbeiten kommt es in Göttingen erneut zu Behinderungen. Darauf weist die Stadtverwaltung hin. Betroffen sind mehrere Haltestellen in Groß Ellershausen: In dem Göttinger Ortsteil hat der behindertengerechte Umbau von mehren Bushaltestellen begonnen.

Betroffen sind die Haltestellen „Groß Ellershausen“ an der Dransfelder Straße, die Haltestelle „Am Alten Krug“ an der Straße An der Flöthe sowie die Haltestelle „Olenhuser Weg“ an der Straße Hohle Reeke. Die Arbeiten sollen voraussichtlich Mitte Juni abgeschlossen sein.

Göttingen: Auch Fußgänger und Radfahrer von Sperrung betroffen

Die Straße Neidenburger Weg ist wegen Straßenbauarbeiten zwischen Ortelsburger Straße und Schulweg in Göttingen bis Ende September gesperrt. Auch Fußgänger und Radfahrer sind von der Sperrung betroffen, da eine sichere Wegeführung entlang der Baustelle nicht gewährleistet werden kann. Die Umleitungen sind ausgeschildert. Auch im Bovender Tunnel der B3 bei Göttingen kommt es zu Verkehrsbehinderungen aufgrund einer technischen Störung. (Bernd Schlegel)

Weitere Infos gibt es auf der Homepage der Stadt Göttingen.

Auch interessant

Kommentare