Innenstadt Göttingen: Kanal- und Straßenbauarbeiten haben begonnen

Bauarbeiten bis Ende des Jahres im „Stumpfebiel“

+
Schilder stehen bereits: In der Straße „Stumpfebiel“ in der Göttinger Innenstadt beginnen die Bauarbeiten an Versorgungsleitungen und Straßenaufbau. Es gibt neue Verkehrsregelungen. Die Busse zum Alten Rathaus fahren aber weiter durch die Straße. 

Göttingen. Wer im „Stumpfebiel“ mit dem Fahrrad fährt, spürt, wie schlecht der Straßenbelag ist: Die lockeren Pflastersteine rattern unter den Reifen. Damit ist noch in diesem Jahr Schluss, denn der Abschnitt zwischen Mühlenstraße und Prinzenstraße wird saniert.

Die Straße Stumpfebiel – obwohl abschnittweise als Fußgängerzone gekennzeichnet – ist eine zentrale Ader für den Linienbus-Verkehr. Ab jetzt müssen dort auch Fußgänger und Fahrradfahrer mit Behinderungen rechnen, denn die Bauarbeiten und das Einrichten der Baustelle haben begonnen.

Bis Ende des Jahres wird an dem an der Oberfläche wie im Untergrund sanierungsbedürftigen Teil Stumpfebiel auf etwa 200 Meter Länge gearbeitet.

Bis Mitte August sollen die Tief- und Kanalbauarbeiten an der Kreuzung Mühlenstraße/Stumpfebiel erledigt sein, die weiteren Elektro- und Straßenbauarbeiten dann bis Ende Dezember beendet werden.

Der Bus-, der Rad- und motorisierte Individualverkehr werden durch die Baustelle geleitet, am Stumpfebiel wird auf dem östlichen Gehweg eine Behelfsfahrspur angelegt. Die Ausweisung als Fußgängerzone gilt während der Bauzeit nicht.

Die Mühlenstraße in Richtung Leinekanal und Goetheallee wird für den Straßenverkehr gesperrt, der angrenzende Teil des Stumpfebiel hingegen bis zur Kreuzung Prinzenstraße für die allgemeine Durchfahrt geöffnet. Die Autos können dann über die Prinzenstraße in Richtung Goetheallee fahren.

Ladenbesitzer und Geschäftsleute hatten sich bei Bekanntwerden des Bauvorhabens Sorgen gemacht, ob ihre Geschäfte für Kunden und Zulieferer erreichbar bleiben. Das wird durch die Verkehrsregelung gewährleistet. Auch die Busse fahren weiter durch den Stumpfebiel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.