Projekt wird am 1. März fortgesetzt

Bauarbeiten: Endspurt auf der Roten Straße in Göttingen

Die Rote Straße in Göttingen
+
Die Rote Straße in Göttingen: Der Abschnitt erhält jetzt seinen endgültigen Belag.

Endspurt für die Bauarbeiten auf der Roten Straße in Göttingen: Das Projekt wird ab Montag, 1. März, fortgesetzt.

Göttingen – Der Abschnitt zwischen Weender Straße und Jüdenstraße wird dafür voraussichtlich bis Sonnabend, 3. April, gesperrt. Der Straßenabschnitt erhält nun seinen endgültigen Belag.

Vorausgegangen waren im vergangenen Jahr umfangreiche Kanal- und Straßenbauarbeiten, so die Stadtverwaltung. Dabei wurden die Regen- und Schmutzwasserleitungen unterhalb der Fahrbahn und bis in die Gebäude erneuert. Sämtliche Wasser- und Gasleitungen wurden ebenfals ersetzt. Zudem wurde das Fernwärmenetz in der Roten Straße erweitert und neu verlegt.

Dass schon jetzt alle Gebäude einen Fernwärmeanschluss erhalten, wurde noch während der laufenden Bauarbeiten entschieden: Damit wurde vermieden, dass nachträglich zusätzliche Leitungsarbeiten erforderlich sind.

Dies sowie Lieferschwierigkeiten und neue Arbeitssicherheitsvorkehrungen im Zuge der Corona-Pandemie trugen dazu bei, dass die Bauarbeiten zunächst nicht abgeschlossen werden konnten. Das Gesamtprojekt kostet etwa 1,4 Millionen Euro. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.