Verkehr

Bauarbeiten führen in Göttingen zu Behinderungen

Mehrere Baustellen: Deshalb kommt es zu Behinderungen im Straßenverkehr in Göttingen. Symbolbild: Konstantin Mennecke

Verkehrsteilnehmer müssen im Göttinger Stadtgebiet an mehreren Stellen mit Behinderungen durch Straßenbauprojekte rechnen.

Das berichtet die Stadtverwaltung.

Plesseweg: Sperrung

Die Vollsperrung im Plesseweg wird bis voraussichtlich Freitag, 4. September, verlängert, so die Stadt. Die Straßenbauarbeiten im Teilstück ab Kreuzbergring werden bis dahin fortgesetzt. Aufgrund der Corona-Krise gab es bei den Abläufen Verzögerungen. Sollten die Arbeiten schneller beendet sein, so kann die Straße auch früher wieder freigegeben werden.

Bushaltestellenbau

Im Stadtteil Grone baut die Stadt mehrere Bushaltestellen behindertengerecht um. Der Baubeginn hat sich wegen der Pandemie auf Montag, 4. Mai, verschoben. Zunächst wird die Baustelle an den Haltestellen Ithweg (stadtauswärts) und Harzstraße (stadtauswärts) eingerichtet. Die eigentlichen Arbeiten beginnen am Dienstag. Danach folgt die Haltestelle Sollingstraße (stadteinwärts und -auswärts). Die Arbeiten dauern jeweils zwei bis drei Tage und sollen bis Montag, 18. Mai, abgeschlossen sein.

Sollingstraße

Während des ersten Bauabschnitts ist die Durchfahrt durch die Harzstraße zwischen Grasweg und Ithweg für den Auto- und Fahrradverkehr gesperrt. Eine Umleitung über die Sollingstraße ist ausgeschildert. Busse können die Baustelle hingegen passieren. Fahrgäste müssen während der einzelnen Bauabschnitte auf Ersatzhaltestellen in unmittelbarer Nähe ausweichen.

Wörthstraße/Lönsweg gesperrt

Zudem wird die Wörthstraße zwischen Lönsweg und Liegnitzer Weg von Montag, 4. Mai, bis Freitag, 11. September, gesperrt. Zusätzlich wird die bereits bestehende Vollsperrung ab der Einmündung „Am weißen Steine“ bis Freitag, 8. Mai, verlängert. Die Göttinger Entsorgungsbetriebe GEB verlegen in der Wörthstraße einen neuen Abwasserkanal, außerdem legen die Stadtwerke eine Fernwärmeleitung. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.