Einschränkungen für den Verkehr

Bauarbeiten in Göttingen sorgen für Behinderungen

Baustellen: Autofahrer müssen mit Behinderungen in Göttingen rechnen. 
 Symbolbild: Konstantin Mennecke
+
Baustellen: Autofahrer müssen mit Behinderungen in Göttingen rechnen. Symbolbild: Konstantin Mennecke

Weitere Baustellen sorgen im Göttinger Stadtgebiet für zusätzliche Behinderungen.

Göttingen – Kreuzungsbereich Schillerstraße/Ecke Reinhäuser Landstraße: Dort musste auf der westlichen Seite am vergangenen Freitag kurzfristig eine Baustelle eingerichtet werden, berichtet die Stadtverwaltung. Hintergrund der Sofortmaßnahme ist ein fehlgeschlagener Einzug eines Rohres bei Bauarbeiten der Stadtwerke Göttingen. Der Verkehr in der westlichen Schillerstraße wird umgeleitet. Das Problem: Bei Rohrleitungsarbeiten verkeilte sich ein Rohr im Bereich der westlichen Einmündung zur Reinhäuser Landstraße. Die Sofortmaßnahme ist erforderlich, um die Frischwasserversorgung sicherzustellen. Wann die Maßnahme abgeschlossen werden kann, entscheidet sich während der Bauarbeiten. Die Baustelle soll bis Freitag, 23. Oktober, abgebaut werden.

Marienstraße: Sie ist an der Einmündung zum Rosdorfer Weg ab Montag, 26. Oktober, voraussichtlich bis zum Jahresende für den Durchgangsverkehr gesperrt. Ursache sind Kanalsanierungsarbeiten. Deshalb wird die Marienstraße am nördlichen Ende zur Sackgasse. Umleitungen sind ausgeschildert. Anwohner können ihre Hauseingänge beziehungsweise Einfahrten erreichen, so die Verwaltung.  (bsc)

goettingen.de/baustellen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.