Bauarbeiten auf wichtiger Kreuzung in der City: Bagger rollen ab Montag

Bauarbeiten für drei Wochen: An der Kreuzung Groner Straße/Zindelstraße/Nikolaistraße kommt es zu erheblichen Behinderungen. Foto: bsc

Göttingen. Die Tiefbauarbeiten in der Groner Straße gehen zügig voran. An diesem Montag, 4. Juli, beginnt die vierte Bauphase mit Kanal- und Straßenbauarbeiten im Kreuzungsbereich Groner Straße/Nikolaistraße/Zindelstraße.

Da dieser Bereich für die etwa dreiwöchigen Bauarbeiten weiträumig aufgegraben wird, muss die gesamte Kreuzung für den Verkehr gesperrt werden. Das berichtet die Göttinger Stadtverwaltung.

Der Busverkehr und der Anlieferverkehr wird von Norden – vom Weender Tor kommend – über Stumpfebiel und Gotmarstraße in die Paulinerstraße umgeleitet und dann über Papendiek und Goetheallee aus der Innenstadt heraus geführt.

Von Westen kommend wird der Anlieferverkehr der Innenstadt vom Groner Tor – wie bisher auch – über Papendiek in die Johannisstraße geleitet und dann ebenfalls über Paulinerstraße, Papendiek und Goetheallee aus der Stadt herausgeführt. Der Anlieferverkehr der Groner Straße erfolgt über Groner-Tor-Straße in die Groner Straße und führt anschließend über Düstere Straße und Gartenstraße aus der Stadt heraus, heißt es in einer Mitteilung.

Der bisherige Anlieferverkehr für den Kornmarkt, von der Zindelstraße über den östlichen Abschnitt der Groner Straße kommend, erfolgt ab Montag, 4. Juli, von Süden über Geismar Tor, Kurze-Geismar-Straße und Rote Straße in den Kornmarkt.

Während der vierten Bauphase in der Groner Straße, werden ebenfalls zwei Bushaltestellen saniert.

Die Haltestelle Kornmarkt erhält Blindenleitplatten. Außerdem werden die Busborde ausgebessert und die Gosse erneuert. Zudem ist vorgesehen, Schäden im Asphalt- und Pflasterbereich der Fahrbahn zu reparieren. Die neue Fahrbahndecke wird allerdings zu einem späteren Zeitpunkt aufgebracht.

Im Bereich der Haltestelle Markt (Zindelstraße / Paulinerstraße) werden kleinere beschädigte Stellen im Pflasterbereich der Fahrbahn saniert. Da der Beton nach Ausführung der Arbeiten aushärten muss, bleiben die Reparaturstellen jeweils noch einige Tage länger abgesperrt. Während der Bauzeit können Baustellenbereiche mit Behinderungen passiert werden.

Ersatzhaltestelle

In der Paulinerstraße wird für den Busverkehr eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Die Arbeiten werden laut Stadtverwaltung bis zum 24. Juli abgeschlossen sein.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.