UMG Göttingen

Zeichen gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs: Uni-Klinik wird beleuchtet – Telefon-Hotline mit Experten

Beleuchtungsaktion: Anlässlich des Welt-Pankreaskrebstages wird am Donnerstag, 18. November, der Haupteingang der Uni-Medizin in lila Licht getaucht.
+
Beleuchtungsaktion: Anlässlich des Welt-Pankreaskrebstages wird am Donnerstag, 18. November, der Haupteingang der Uni-Medizin in lila Licht getaucht.

Deutschlandweit erstrahlen am Donnerstag, 18.11.2021, Gebäude in der Farbe „Lila“ – so auch die Fassade am Haupteingang des Uni-Klinikums (Westportal) von 18 bis 22 Uhr.

Göttingen – Die Aktion geht auf eine Initiative der „Selbsthilfe Tumore und Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse (TEB e. V.)“ zurück. Die UMG bietet zudem eine Telefonhotline an, über die ausgewiesenen Experten zum Thema erreichbar sein werden. Betroffene und Interessierte können zu allen medizinischen Fragen rund um die Bauchspeicheldrüse anrufen.

Prof. Dr. Volker Ellenrieder

Auskunft geben dann: Prof. Dr. Volker Ellenrieder, Direktor der UMG-Klinik für Gastroenterologie, gastrointestinale Onkologie und Endokrinologie – von 11 bis 12 Uhr unter der Tel. 0551 / 39-66324.

Prof. Dr. Michael Ghadimi

Prof. Dr. Michael Ghadimi, Direktor der UMG-Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Kinderchirurgie, beantwortet alle chirurgischen Fragen zu Bauchspeicheldrüsenkrebs – von 13 bis 14 Uhr unter Tel. 0551/39-67811.

Zu beachtein ist laut Universitätsmdeizin: Die Telefonhotline bietet einen ersten Überblick und ersetzt nicht den Arztbesuch, sie dient nur zur Information.

Es ist eine gefürchtete Erkankung: In Deutschland erkranken jährlich etwa 19 000 Menschen neu an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Leider gibt es für das Pankreas-Karzinom noch mmer keine Vorsorgeuntersuchungen.

Die ersten Symptome treten meist erst auf, wenn die Krankheit nicht mehr heilbar ist. Um über die Erkrankung und neueste Forschungsergebnisse zu informieren, beteiligt sich das Krebszentrum der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) zum dritten Mal am Weltpankreaskrebstag. Das wird auch an der Illumination des Gebäudes zu sehen sein. (Thomas Kopietz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.