Rohbauten sind fertig

Bauprojekte am Groner Tor: Richtkranz über Freigeist und Sparkasse

+
Richtkranz über Freigeist und Sparkasse-Zentrale am Groner Tor in Göttingen: Beide Gebäude-Komplexe sollen im Sommer 2018 bezugsfertig sein.  

Göttingen. Halbzeit für zwei wichtige Bauprojekte am Göttinger Bahnhof: Am Donnerstag war Richtfest für das neue Hotel Freigeist und die künftige Hauptverwaltung der Sparkassen Göttingen am Groner Tor.

Die Projekte waren umstritten, doch nun ist der Rohbau fertig. Voraussichtlich Mitte kommenden Jahres sollen beide Gebäude bezugsfertig sein.

Die Gebäude werden künftig prägend für das Groner Tor sein. Zur Gleisseite hin wird die Sparkasse ihr Domizil haben. Neben dem Zoologischen Institut wird das Hotel Freigeist zu finden sein.

Gleich zu Beginn hatten Jörg Schuchardt und Timm Henkel von den Firmen Schuchardt Bedachungen und Henkel Bedachungen den Richtspruch verkündet. Borzou Rafi Elizei, Chef der Firma EBR Projektentwicklung, berichtete von den Anfängen der Planung: Er sei jeden Tag an dem Gelände am Groner Tor vorbeigefahren. Bei seiner Neuplanung habe er an den Stärken und Schwächen eines gescheiterten Bauprojektes am Groner Tor orientiert. Wesentliche Änderung: Im Innenhof zwischen den Gebäuden wird kein Supermarkt entstehen, stattdessen wird dieser Bereich künftig als öffentlicher Platz zur Verfügung stehen. Die EBR Projektentwicklung plant und baut beide neuen Gebäude.

Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler ging auf die Kritik an den Bauprojekten ein: „Wie das künftige Gebäude wirken wird, entscheidet sich nicht in der Phase des Rohbaus“, ist das Stadtoberhaupt sicher. „Wir sind hier auf einem guten Weg.“

Rainer Hald, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Göttingen, kündigte an, dass im Eingangsbereich der künftigen Zentrale des Kreditinstituts Platz für 500 Gäste sein wird. Dort könne sogar das Göttinger Symphonie Orchester auftreten, ist Hald überzeugt.

Georg Rosentreter, der mit Carl Graf von Hardenberg, das künftige Hotel Freigeist am Groner Tor betreiben wird, lobte die Zusammenarbeit mit dem Generalunternehmer EBR Projektentwicklung. Es sei deutlich entspannter, wenn man sich nicht um alle Details selbst kümmern müsse.

Richtkranz über Hotel-Freigeist und Sparkassen-Zentrale in Göttingen

Aufwertung für Stadteingang

Göttingens Stadtbaurat Thomas Dienberg ist sich mit Blick auf das Hotel Freigeist und die Sparkassen-Zentrale sicher: „Der Stadteingang von Westen her wird aufgewertet.“ Gleichzeitig kündigte er an, dass 2018 die Kreuzung Groner Tor umgebaut werde und der Radschnellweg zu der wichtigen Kreuzung hin verlängert wird.

http://ebr-immobilien.com

Zahlen und Fakten zur Sparkassen-Zentrale und zum Hotel Freigeist

Hier Daten und Fakten zu den beiden Bauprojekten am Groner Tor, die im vergangenen Jahr starteten und im kommenden Jahr fertiggestellt sein sollen.

Die künftige Hauptverwaltung der Sparkasse Göttingen wird eine Nutzfläche von 12 600 Quadratmetern bieten. Das entspricht der Fläche von anderthalb Fußballfeldern. Büroräume werden auf 4700 Quadratmetern zu finden sein. Eine Tiefgarage wird Platz für 86 Fahrzeuge bieten. Investitionskosten: etwa 40 Millionen Euro.

www.sparkasse-goettingen.de

Eine Nutzfläche von 6450 Qudratmetern bietet das künftige Hotel Freigeist. Das entspricht nicht ganz der Größe eines Fußballfeldes. Den Gäste stehen in dem Vier-Sterne-Haus 118 Zimmer zur Verfügung. Hinzu kommen Bar mit Kamin-Lounge, das Restaurant, eine Dachterrasse, eine Sauna, ein Fitness- und ein Ruheraum sowie weitere Räume. Die Tiefgarage wird 44 Fahrzeugen Platz bieten. Die Investitionssumme beläuft sich auf 16 Millionen Euro.

www.freigeist-hotels.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.