Arbeiten sollen bis Mitte August dauern

Baustelle Berliner Straße in Göttingen: Ein Wirrwarr aus gelben Linien

+
Linien-Kunstwerk, aber schwer durchschaubar: Die Verkehrsführung an der Kreuzung Berliner-Straße/Godehardstraße/Obere-Masch-Straße in der Nähe der Göttinger Bahnhofs. Verkehrsteilnehmer haben Probleme, damit klarzukommen.  

Göttingen. Einheimische wie Gäste, die mit dem Auto, Fahrrad oder zu Fuß in Göttingen unterwegs sind, wundern sich, manche sind verärgert oder kurzzeitig orientierungslos: 

Grund ist die Großbaustelle auf dem Innenstadtring an der Kreuzung Berliner-Straße/Godehardstraße/Obere-Masch-Straße in Bahnhofsnähe. Dort ist die Verkehrsführung massiv verändert worden, seit dem Start der Bauarbeiten am 11. Juni. Ein Wirrwarr aus gelben Linien soll Autofahrern, Fußgängern und Radfahrern nun andere Wege über diesen stark befahrenen Knotenpunkt in Göttingen weisen.

Das Abbiegen ist im Vergleich zu vorher nicht mehr in alle Richtungen möglich. Speziell das Fahren aus Richtung Weender Tor über die Kreuzung und weiter Berliner Straße ist gewöhnungsbedürftig, denn die mit gelben schraffierten und durchgezogenen Linien abgetrennte Fahrspur scheint die Autofahrer zunächst in den Gegenverkehr zu führen, bis sie der „aufgeklebte“ Rechtsschwenk wieder auf die „normale“ Fahrspur Richtung Bahnhof führt.

Bauarbeiten: Kreuzung Berliner Straße/Godehardstraße/Obere-Masch-Straße. Die ist in Richtung Kreuzung nicht befahrbar. Aber: Das Carrè-Parkhaus kann in der Gegenrichtung angefahren werden. 

Wichtig für Fahrer, die das das vor allem bei Göttingen-Besuchern beliebte Innenstadtparkhaus am Carré erreichen wollen: Sie können in die Obere-Masch-Straße einfahren und von dort nach links in die Reitstallstraße. Aber: Die Ausfahrt von dort erfolgt nicht über die „Obere Masch“, sondern über die Untere-Masch-Straße zur Goetheallee und von dort wieder auf die Berliner Straße. Allerdings geht es dort nur weiter in Fahrtrichtung Osten. Das Erreichen der Gegenfahrbahn ist dann über den Abbieger zum Bahnhof möglich. Klingt kompliziert – ist es auch.

Die Bauarbeiten an der Kreuzung sollen etwa bis Mitte August dauern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.