Mehrere Bereiche betroffen

Baustellen in Göttingen: Bushaltestellen sanieren, Bauarbeiten an Trasse und Ausschachtungen

Parkplatz mit geparkten Autos am Albaniplatz in Göttingen, im Vordergrund ein Schild mit der Aufschrift „Parkscheinautomat - Hier Parkschein lösen“
+
Der Albaniplatz in Göttingen: Trotz der Bauarbeiten kann dort weiterhin geparkt werden. (Archivfoto)

In Göttingen könnte es bald wieder zu Verkehrsbehinderungen kommen. An mehreren Stellen im Stadtgebiet sind Bauarbeiten nötig.

Göttingen – Die Stadt Göttingen plant erneut zahlreiche Baumaßnahmen. Verkehrsteilnehmer müssen deshalb mit Behinderungen rechnen. Das berichtet die Stadtverwaltung.

Baustellen in Göttingen: Albaniplatz

Im Übergang zwischen dem Albanikirchhof und dem Albaniplatz starten am Montag, 7. Juni, Bauarbeiten an der Fernwärme-Südtrasse. Der Bereich bleibt voraussichtlich bis Montag, 2. August, gesperrt. Der Albanikirchhof und Albaniplatz werden in dieser Zeit zu Sackgassen.

Die Zufahrt zum Albaniplatz-Parkplatz bleibt über den Albaniplatz möglich. Die Einbahnstraßenregelung in der Straße Obere Karspüle wird in dieser Zeit aufgehoben. Dafür gilt dort ein vorübergehendes Tempolimit von 20 km/h. Die Umleitungen sind ausgeschildert.

Baustellen in Göttingen: Schildweg

Wegen Bauarbeiten wird der Schildweg ab Montag, 7. Juni, gesperrt. Zunächst sind Ausschachtungen geplant, um die Versorgungsleitungen lokalisieren zu können. In einer ersten Bauphase bis voraussichtlich Montag, 14. Juni, ist der Bereich zwischen Teichweg und Calsowstraße betroffen. Die Zufahrt zum Teichweg bleibt in dieser Zeit weiterhin möglich.

Die Einbahnstraßenregelung wird dafür aufgehoben. Die zweite, ebenfalls einwöchige Bauphase betrifft den Schildweg zwischen Keplerstraße und Teichweg. Die Zufahrt zum Teichweg bleibt auch in dieser Zeit möglich; die Einbahnstraßenregelung entfällt. Die Umleitungen sind ausgeschildert.

Baustellen in Göttingen: Bushaltestellen im Bereich Humboldtallee und Bühlstraße

Die Bushaltestellen an der Humboldtallee und der Bühlstraße werden ab sofort in mehreren Abschnitten saniert. Deshalb werden jeweils bestimmte Straßenabschnitte und Gehweg-Abschnitte gesperrt. Nach dem Umbau werden die Haltestellen für Menschen mit Behinderungen besser nutzbar sein: Es werden Sonderborde und Blindenleitplatten angebracht.

Die Arbeiten in der Humboldtallee sollen bis Freitag, 18. Juni, beendet sein. Der Gehweg im Bereich der Bushaltestelle wird in dieser Zeit gesperrt, die Fahrbahn wird verengt. Eine Ersatzhaltestelle wird in unmittelbarer Nähe eingerichtet. Ab Montag, 31. Mai, bleibt zudem der Haupteingang zum Schulgebäude der Universitätsmedizin geschlossen. Besucher müssen einen Nebeneingang nutzen.

Baustellen in Göttingen: Bühlstraße

In der Bühlstraße werden die Bushaltestellen von Mittwoch bis Freitag, 9. Juni bis 2. Juli, in zwei Bauabschnitten umgebaut. Zunächst ist der westliche Teil der Straße betroffen. Auch dort ist eine Teilsperrung der Fahrbahn vorgesehen. Außerdem wird in Tempolimit eingerichtet.

Der Gehweg ist in dem Baustellenbereichen nur einseitig nutzbar. Für die Busse in Richtung Innenstadt wird eine Ersatzhaltestelle in unmittelbarer Nähe eingerichtet. Stadtauswärts bleibt die Haltestelle auch während der Bauarbeiten nutzbar. Weitere Infos gibt es im Internet unter goe.de/baustellen. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.