Stadt bittet um Verständnis 

Baustellen in Göttingen sorgen für Behinderungen

Erneut sorgen neue Baustellen in Göttingen für Verkehrsbehinderungen. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis.

Wegen Bauarbeiten an der Fernwärmeversorgung muss die Hannoversche Straße zwischen Daimlerstraße und Grüner Weg ab Montag, 22. Juni, für fast vier Monate auf der Westseite gesperrt werden. Darauf weist die Verwaltung hin. Der Verkehr stadteinwärts wird auf die Ostseite umgeleitet. Je Fahrtrichtung steht aber nur eine Fahrspur zur Verfügung. Die Arbeiten sollen bis Samstag, 10. Oktober, abgeschlossen sein.

Auf der Hauptstraße in Geismar werden Bushaltestellen fahrgastfreundlich umgebaut. Gleichzeitig soll der Verkehrsfluss verbessert werden. Während der Bauzeit von Mittwoch, 24. Juni, bis Freitag, 31. Juli, kommt es zu Behinderungen – vor allem im Berufsverkehr.

Für die Haltestelle Kurmainzer Weg wird eine Mittelinsel auf der Fahrbahn errichtet. An der Haltestelle Hauptstraße nahe der Einmündung Kehrstraße wird die Verkehrsführung für die Busse geändert. Gleichzeitig wird der Gehweg ausgebaut. Das Projekt beginnt an der Haltestelle Kurmainzer Weg, es folgt die Haltestelle Hauptstraße. Auf der südlichen Seite der Kehrstraße wird ein Haltverbot eingerichtet, um Lagerfläche für Materialien zu gewinnen. Während der Arbeiten steht in den betreffenden Straßenabschnitten teilweise nur eine Fahrspur zur Verfügung: Der Verkehr wird über eine mobile Ampel geregelt. Umleitungen sind ausgeschildert. Weitere Infos gibt es im Internet.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: Konstantin Mennecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.