BBS-Schüler unterstützen soziale Projekte in Göttingen

Göttingen. Soziale Verantwortung zu übernehmen war bei den Schülern der Berufsfachschule der BBS I Arnoldi-Schule in diesem Schuljahr ein großes Thema.

Zu diesem Zweck spendeten sie insgesamt 2800 Euro für soziale Projekte in Göttingen. Das Geld haben die Schüler in den vergangenen Monaten selbst erwirtschaftet. In verschiedenen Projekten stellten die jungen Erwachsenen hierzu ihr im Unterricht erworbenes kaufmännisches Wissen erfolgreich unter Beweis.

Zum Abschluss des Schuljahres übergaben sie jeweils 900 Euro an die Göttinger Tafel und den Verein Tagessatz. Den Förderverein der Arnoldi-Schule bedachten sie mit einem Betrag von 1000 Euro.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.