Beamte schnappen einen falschen Polizisten

+
Viele Utensilien: Das fanden die Beamten bei dem falschen Polizisten.

Hameln/Göttingen. Ein falscher Polizist wurde am Pfingstwochenende in Hameln aus dem Verkehr gezogen. Durch Hinweise eines Zeugen war die Polizei auf den 34-Jährigen aufmerksam geworden.

Der Mann hielt sich in Polizeibekleidung im Bereich Bereich Thiewall/Kastanienwall auf. Zudem hatte der Beschuldigte sein Auto mit Polizei-Ausrüstungsgegenständen ausgestattet.

Im Wagen wurden ein Teleskopschlagstock, Pfefferspray sowie Handfesseln gefunden. Außerdem waren im Wagen noch ein Blaulicht, eine Anhaltekelle sowie ein magnetisches Polizeischild.

Zum Motiv des Hamelners konnten die Beamten nichts in Erfahrung bringen. Er muss sich wegen des Missbrauchs von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen sowie wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.