Beinahe an Weihnachten: die tausendste Geburt in Neu-Bethlehem

Freuen sich über die Geburt des 1000. Babys in Neu Bethlehem: von links Wiebke Ziegner (Gesundheits- und Krankenpflegerin), Chefarzt Dr. Dietrich Kulenkampff, Mutter Eileen Wenzel mit Levi, Nadine Klingemann (Gesundheits- und Krankenpflegerin) und Christian von Gierke (Verwaltungsleiter). Foto: Ramfpel

Göttingen. Am Freitag um 12:36 Uhr war es soweit: Zum tausendsten Mal kam im Göttinger Agaplesion-Krankenhaus Neu Bethlehem ein Baby zur Welt: Levi heißt der knapp vier Kilo schwere Junge.

Eigentlich sollte die Nummer 1000 in dem Krankenhaus an Weihnachten, noch besser Heiligabend geboren werden – das hätte denn auch wunderbar zum Namen Neu Bethlehem gepasst.

„Das lässt sich aber schwer steuern“, hatte Verwaltungsleiter Christian von Gierke zuvor gesagt, denn die Zahl der Geburten in Neu-Bethlehem schwankt zwischen 30 und 60 pro Monat. Eine exakte Vorausberechnung der Jubiläumsgeburt war deshalb unmöglich.

Die Freude war aber dennoch groß, bei allen Beteiligten in dem Krankenhaus an der Huboldtallee: „Diese Entbindung in der Vorweihnachtszeit ist etwas ganz Besonderes“, sagte Dr. Dietrich Kulenkampff, Chefarzt der Frauenklinik.

Für die 28-jährige Mutter Eileen Wenzel ist es das dritte Kind. Der kleine Levi ist 53 cm groß und bringt 3960 Gramm auf die Waage.

Christian von Gierke gratulierte den Eltern Eileen und Kai Wenzel aus der Gemeinde Gleichen und überreichte einen Präsentkorb. „Trotz landesweit sinkender Geburtenzahlen ist es uns gelungen, einen deutlichen Zuwachs an Geburten zu verzeichnen“, freut sich Christian von Gierke.

Neben dem Krankenhaus Neu Bethlehem gibt es in Göttingen Geburtsstationen im direkt nebenan gelegenen Krankenhaus Neu-Mariahilf, das kürzlich vom Evangelischen Krankenhaus Göttingen-Weende übernommen wurde, und in der Universitätsmedizin Göttingen (UMG). (ysr/tko)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.