83.000 Euro für Stellenerhalt

„Bergretter“-Schauspieler spendet für Krebszentrum der Universitätsmedizin Göttingen

Porträt Schauspieler Sebastian Ströbel
+
Sebastian Ströbel, Hauptdarsteller der ZDF-Fernsehserie „Die Bergretter“.

Rund 83.000 Euro an Spenden sichern die Stelle einer Brustkrebs-Krankenschwester der UMG für weitere drei Jahre. Einer der Spender ist „Bergretter“ Sebastian Ströbel.

Göttingen ‒ Das für krebskranke Patienten wichtige Angebot einer sogenannten aBC-Nurse wird nicht von den Krankenkassen finanziert. Daher hatte das Universitätskrebszentrum Göttingen (G-CCC) zusammen mit dem Bereich Fundraising der UMG im Dezember 2020 einen Spendenaufruf gestartet. Insgesamt kamen laut einer Mitteilung der UMG dabei 83.028 Euro zusammen, die die Stelle der ambulanten aBC-Nurse des Universitätskrebszenstrums Göttingen für weitere drei Jahre sichern.

Prof. Dr. Volker Ellenrieder, Direktor Universitätskrebszentrum Göttingen.

Dem Aufruf, der an 10.028 Haushalte, überwiegend aus dem Umkreis von 50 Kilometern rund um Göttingen, ging, folgten 1355 Menschen. Gespendet wurden Beträge von vier bis 5.000 Euro. Eine Großspende in Höhe von 20.000 Euro kam vom Verein Horizonte. „Eigentlich sollte in diesem Jahr der Lauf fürs Leben stattfinden, der im Jahr 2013 erst-mals als Charity-Lauf für das Projekt durchgeführt wurde.

aBC-Nurse Andrea Schmidt-Schweda (links) bei der Betreuung einer Brustkrebspatientin. Neben psychologischer Unterstützung hilft die Fachkraft auch in allen sozialen Bereichen.

Es hat sich aber bereits im letzten Jahr abgezeichnet, dass wir diesen auf 2022 verschieben müssen. Deshalb bin ich sehr glücklich, dass unser Spendenaufruf eine so große Resonanz hervorgerufen hat“, freut sich Prof. Dr. Volker Ellenrieder, Direktor des Universitätskrebszentrums UMG, und dankt allen Spendern für die großartige Unterstützung. Diese Spendenbereitschaft sowie das Ergebnis hätten die Erwartungen bei weitem übertroffen, so Ellenrieder weiter.

Prominenter Spender

Zu den Spendern gehört auch Schauspieler Sebastian Ströbel, bekannt aus der ZDF-Vorabendserie „Die Bergretter“. „Als Vater von vier Mädchen kann ich mir nur ansatzweise vorstellen, was die Diagnose Brustkrebs für eine Familie bedeutet. Wenn es dann jemanden gibt, der einen mit seinem gesamten Fachwissen und dem nötigen Einfühlungsvermögen an die Hand nimmt, ist das neben der medizinischen Versorgung sicherlich die beste Unterstützung, die man sich in dieser Situation wünschen kann“, so Ströbel, der auch Verwandschaft in Göttingen hat.

Die aBC-Nurse des G-CCC übernehme genau diese Aufgabe. Deshalb sei es ihm ein besonderes Anliegen, das Projekt zu unterstützen und er freue sich sehr, dass es fortgeführt werde.

Der überwiegende Teil der Spender kam aus Niedersachsen. Durchschnittlich haben die Menschen hier 50 Euro gespendet. Es gab aber auch viele Spenden aus den umliegenden Bundesländern wie Hessen, Thüringen und Nordrhein-Westfalen und sogar aus Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt und Hamburg kam Unterstützung. Wer das Angebot des Universitätskrebszentrums Göttingen ebenfalls unterstützen möchte, kann dies weiterhin tun.

So hilft die ambulante Breast Cancer and Care Nurse (aBC-Nurse)

Die Pflegeexpertin für Brustkrebserkrankungen geht im UniversitätsKrebszentrum Göttingen (G-CCC) auf die Betroffenen zu und begleitet sie oft monatelang während aller Phasen der Behandlung.

Sie findet auch praktische Lösungen für die Kinderbetreuung, vermittelt Kontakte zum Sozialdienst, zur Psychoonkologie, zu Fachärzten und informiert über Angebote wie Sportgruppen, Ergotherapie, Schminkkurse sowie Gesprächskreise.

Dabei orientiert sie sich immer an den individuellen Bedürfnissen der Patienten. Vor allem aber gibt sie den Betroffenen das Gefühl, nicht alleine zu sein. Das Versorgungsangebot der aBC-Nurse ist ein gemeinsames Projekt mit dem Verein Horizonte Göttingen. Auch Patientinnen des Vereins können sich jederzeit an die aBC-Nurse wenden. Außerdem beteiligt sie sich an Informations- und Patientenveranstaltungen und besucht Sportgruppen sowie Themenabende, die vom Verein organisiert werden.

Die Stelle der ambulanten Breast and Cancer Care Nurse am Universitätskrebszentrum Göttingen (G-CCC) wird überwiegend aus Spenden finanziert. Pro Jahr werden rund 25.000 Euro benötigt.

Weitere Informationen unter: horizontegoettingen.de/ sowie umg.eu/go/abc-nurse.

Spendenkonto: Universitätsmedizin Göttingen, IBAN: DE98 2605 0001 0000 0014 20, Kennwort: aBC-Nurse.  (Melanie Zimmermann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.