Maskenpflicht bleibt bestehen

Besenmarkt in Göttingen mit vielen Angeboten an Fronleichnam

Die Weender Straße in Göttingen wird am Fronleichnamstag das Ziel vielder Besucher aus Nordhessen, Nordthüringen und Ostwestfalen sein. Archivfoto: Per Schröder/nh
+
Die Weender Straße in Göttingen wird am Fronleichnamstag das Ziel vielder Besucher aus Nordhessen, Nordthüringen und Ostwestfalen sein. Archivfoto: Per Schröder/nh

An Fronleichnam findet in Göttingen der Besenmarkt statt, zu dem viele Besucher aus angrenzenden Bundesländern erwartet werden. Abstands- und Hygieneregeln gelten weiter. 

Göttingen – Zum Fronleichnamstag am Donnerstag, 3. Juni, werden viele Gäste aus Nordhessen, Nordthüringen und Ostwestfalen in Göttingen erwarten, denn in diesen Bundesländern ist dann Feiertag.

Natürlich freuen sich darauf auch die Händler in der Uni-Stadt. Alle Besucher müssen aber auch am Donnerstag die Abstands- und Hygieneregeln einhalten. So gilt weiterhin die Maskenpflicht in der Innenstadt und in den Geschäften.

Besenmarkt in Göttingen: Besondere Angebote

Die Göttinger Einzelhändler haben sich für den Feiertag wieder eine besondere Aktion überlegt. Vor allem Bummler und Schnäppchenjäger kommen voll auf ihre Kosten. Der traditionelle „Besenmarkt“ in den Seitenstraßen lockt mit tollen Angeboten und echten Schätzen: Boutiquen räumen ihre Lager und fegen sozusagen ihre Bestände auf die Straße.

Laut Pro-City werden Sommerkleider, Schals, Schuhe, Modeschmuck, Taschen, Stoffe und vieles mehr vor den Geschäften an Verkaufsständen oder unter Zelten präsentiert und warten darauf, entdeckt zu werden. Oft gibt es Restposten zu kleinsten Preisen. Nicht selten sind Designerstücke darunter, die es sonst nie so günstig zu kaufen gibt.

Besenmarkt in Göttingen: Führung „Rund ums Gänseliesel“

Zum Fronleichnamstag wird auch wieder Stadtführung angeboten. Ab 15 Uhr können Interessierte die Uni-Stadt unter dem Motto „Rund ums Gänseliesel“ erleben. Start für die 90-minütige Tour ist um 15 Uhr an der Tourist-Information am Alten Rathaus. Die Teilnahme kostet acht Euro pro Person. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.