Yannik Bertram machte den 3. Platz

Bester Bartender Niedersachsens kommt aus Göttingen

+
Yannick Bertram von der Herbarium Bar im Freigeist Göttingen ist der beste Bartender Niedersachsens.

Yannick Bertram von der Herbarium Bar im Freigeist Göttingen ist der beste Bartender Niedersachsens.

Der 27-Jährige landete bei den „Westdeutschen Cocktailmeisterschaften“ in Bad Salzuflen im Kreis Lippe auf den dritten Platz und setzte sich damit gegen die landesinterne Konkurrenz durch.

Der Chef-Bartender der Herbarium Bar überzeugte die Jury mit seiner Kreation „Don’t call it Ceviche“, einer Komposition aus Limettensaft, Koriander und Gin. Damit qualifizierte sich Bertram auch für die Nationalen Cocktail-Meisterschaften im November in Hamburg.

Veranstaltet werden die Meisterschaften von der Deutschen Barkeeper-Union, die 1909 gegründet wurde und die Interessen von etwa 1300 Barkeepern und Barmaids in Deutschland vertritt. Bei den einmal jährlich stattfindenden Meisterschaften müssen die Bartender nicht nur eine eigene Cocktailkreation präsentieren, sondern auch die Art der Zubereitung erklären und mit theoretischem Fachwissen glänzen.

Im Freigeist Göttingen vertritt Yannick Bertram als Chef der Herbarium Bar ein einzigartiges Konzept: Es orientiert sich nach Angaben des Gastronomiebetriebes an den Lebensphasen der Pflanzenwelt – vom Samen über die Erde und das Blatt über das Holz und die Blüte bis hin zur Frucht. Im Mittelpunkt der Bar steht die grüne, vertikale Wandinstallation aus Pflanzen und Kräutern, die in den Drinks verarbeitet werden.

Zudem gibt es eine Zusammenarbeit mit dem Alten Botanischen Garten der Stadt Göttingen, „um in der Natur neue Zutaten und Inspirationen für die Drinks zu entdecken“, wie das Freigeist Hotel mitteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.