Betrunkener 52-jähriger Göttinger schlug auf zwei Polizeibeamte ein

Göttingen. Zwei Polizisten wurden am Freitag in den Abendstunden von einem 52-jährigen Betrunkenen verletzt. Die Beamten mussten ärztlich behandelt werden.

Der Vorfall nahm gegen 20.30 Uhr vor einer Gastwirtschaft im Papendiek ihren Anfang. Dort war es zu einer Auseinandersetzung von zwei Männern gekommen. Nachdem eine alarmierte Streifenwagenbesatzung eingetroffen war, wurde ein Mann auf dem Boden liegend gefunden. Der 52-jährige Göttinger beleidigte und beschimpfte die Beamten, als sie ihn ansprachen.

Der offensichtlich stark alkoholisierte Mann hatte sich vermutlich bei einem Sturz verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus. Während des Transportes wurde der 52-Jährige zunehmend aggressiver.

In der Klinik leistete der Göttinger vehement Widerstand: Er trat und schlug nach den beiden Uniformierten. Dadurch erlitt eine 37-jährige Polizeibeamtin Verletzungen. Ihr 33-jähriger Kollege wurde an der Schulter verletzt. Die Beamten mussten wegen der Verletzungen ärztlich behandelt werden.

Die Polizei leitete gegen den Göttinger ein Verfahren wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstand ein. 

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.