Totalschaden am Auto

Mit 2 Promille: Betrunkener Autofahrer kracht in Baum und rennt davon

Rosdorf. Auf der Kreisstraße zwischen Rosdorf und Obernjesa ist ein betrunkener Autofahrer am Sonntagmorgen mit seinem Wagen in einen Baum gekracht und anschließend zu Fuß geflohen.

Nach ersten Informationen der Polizei war der 21-jährige Fahrer um 5.35 Uhr in Richtung Obernjesa unterwegs, als er – vermutlich wegen des Alkohols – von der Straße abkam und gegen den Baum prallte. Er flüchtete laut Polizei in ein angrenzendes Feld. Andere Autofahrer verfolgten den Mann zu Fuß und konnten ihn festhalten bis Polizeibeamte eintrafen.

Da die Ermittler zunächst nicht ausschließen konnten, dass noch eine weitere Person im Auto saß und möglicherweise verletzt in die angrenzenden Felder geflohen war, setzten sie einen Polizeihubschrauber ein. Die Piloten stellten aber keine weitere Person fest.

Ein Atemalkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von 2,05 Promille. Der aus der Gemeinde Rosdorf stammende Mann wurde durch die Kollision leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Göttinger Klinik. An dem acht Jahren alten VW Polo entstand Totalschaden.

Dem 21-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Außerdem wurde der Führerschein beschlagnahmt. Außerdem wartet ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrerflucht und Trunkenheit am Steuer auf den Mann.

Rubriklistenbild: © Uli Deck/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.