Sieben Geräte kostenlos nutzbar

Der Bewegungspark am Göttinger Kiessee ist eröffnet

+
Dieter Heinemann testet den Gleichgewichts-Parcours.

Göttingen. Am westlichen Kiesseeufer wurde der erste Bewegungspark Göttingens eröffnet. In Zusammenarbeit mit den ansässigen Sportvereinen hat die Stadt insgesamt sieben Geräte aufgestellt, die alle Besucher kostenlos nutzen können.

Neben Stütz- und Kraftübungen können die Passanten auch einen Gleichgewichts-Parcours durchlaufen, den Dieter Heinemann getestet hat. Die Geräte haben laut Gudrun Friedrich-Braun, Leiterin des städtischen Fachbereiches Stadtgrün und Umwelt, 40 000 Euro gekostet und sollen die Attraktivität der Grünfläche steigern. 

„Damit folgen wir dem aktuellen Trend, gesünder zu leben und sich mehr zu bewegen“, sagt Friedrich-Braun. Auch entspreche der neue Bewegungspark vielen Wünschen der Göttinger, so die Leiterin des Fachbereichs. Der Park solle auch ein generationsübergreifender Treffpunkt werden. „Es ist egal, ob man jung oder alt ist. Hier ist jeder willkommen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.