Erwartung an Sozialwissenschaftler

Studie der Uni Göttingen: Bewerber sollen teamfähig sein

Teamarbeit: Für Sozialwissenschaftler ist die Teamfähigkeit ein entscheidendes Kriterium bei Bewerbungen. Archivfoto: dpa

Göttingen. Sozialwissenschaftler, die sich um eine Stelle bewerben, müssen vor allem teamfähig sein. Das belegt eine Studie der Uni Göttingen.

Nach einer Studie der Universität Göttingen erwarten Arbeitgebern von den Bewerbern außerdem, dass sie ein sehr breites Themenspektrum abdecken, gleichzeitig aber auch in mindestens einem Bereich über tieferes Wissen verfügen.

„Nur wenige Studierende bleiben nach ihrem Studium an der Universität“, erläutert Sascha Kesseler von der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen. „Die meisten suchen nach ihrem Abschluss eine Stelle in der freien Wirtschaft, wo sie mit vielen Spezialisten wie beispielsweise Wirtschaftswissenschaftlern, Publizisten, Juristen und Psychologen konkurrieren. Von Sozialwissenschaftlern erwarten die Arbeitgeber neben Kommunikations- und Teamfähigkeit auch besonders, dass sie komplexe Situationen durchdringen und sich kritisch mit gegebenen Situationen auseinandersetzen können. Das hebt sie in den Augen der Arbeitgeber häufig von anderen Bewerbern ab.“

Die Forscher hatten 50 Arbeitgeber aus unterschiedlichsten Branchen in ganz Deutschland befragt, darunter die Deutsche Bahn, die Friedrich-Ebert-Stiftung und das Duderstädter Medizintechnikunternehmen Otto Bock.

An der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen sind derzeit mehr als 2500 Studierende eingeschrieben. Die angebotenen Fächer decken ein breites Spektrum ab, von Ethnologie über Soziologie und Erziehungswissenschaft bis hin zur Sportwissenschaft.

Den Abschlussbericht der Studie „Kompetenzerwartungen von Arbeitgeber*innen an Absolvent*innen sozialwissenschaftlicher Fächer“ gibt es im Internet. (p)

www.uni-goettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.