Biologie-Unterricht: Gärtner-Lehrling gibt Tipps für Schulgarten

Interviewten Gärtner-Lehrling Markus Wolff (links): Die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkursus Klasse sieben des Göttinger Felix-Klein-Gymnasiums bekamen viele Anregungen für die Pflege des Schulgartens. Foto: nh

Göttingen. Der Lehrberuf des Gärtners stand im Mittelpunkt eines Interviews des Biologie-Wahlpflichtkursus am Göttinger Felix-Klein-Gymnasium.

Markus Wolff stand den Siebtklässlern Rede und Antwort. Wolff absolviert gerade sein drittes und letztes Ausbildungsjahr bei der Rosdorfer Firma Diehl Garten und Landschaftsbau. Der Betrieb mit 15 Mitarbeitern wird seit zwei Jahren von Bernd Marschall geleitet.

Die Ausbildungsinhalte sind vielfältig: So müssen die angehenden Gärtner wissen, was eine Pflanze zum Wachsen alles braucht und wie der Boden beschaffen sein muss. Außerdem müssen die Gärtner viel über Schädlinge lernen.

Ganz nebenbei erfuhren die Schülerinnen und Schüler, dass ein Gärtner die Pflanzen nicht nur pflegt, sondern auch plant und pflanzt. Praktischer Anknüpfungspunkt beim Besuch im Gymnasium war ein gemeinsamer Gang durch den Schulgarten. Dabei gab es viele nützliche Tipps für Teich- und Baumpflege. So soll das Gewässer nicht zu sehr in der Sonne liegen, da sich sonst zu viele Algen bilden. Die Bäume müssen regelmäßig geschnitten werden, da sie sonst zu wenige oder zu kleine Früchte (zum Beispiel Äpfel) tragen.

Hobby wird zum Beruf

Außerdem erfuhren die Schülerinnen und Schüler, dass Gärtnern das Hobby von Lehrling Markus Wolff ist: Und er macht sein Hobby gerade zum Beruf. Zu den persönlichen Lieblingstätigkeiten von Markus Wolff gehören Teich-, Pflanzen- und Pflasterarbeiten.

„Uns persönlich hat das Interview sehr viel Spaß gemacht. Wir haben seht viel über die Vor- und Nachteile des Gärtnerberufs erfahren“, schreiben die Schüler abschließend.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.