Fußball-Niedersachsenliga der A-Junioren

Bittere Pleite für Göttingens U 19-Fußballer

Bitterer Nachmittag: Die U 19-Junioren von Göttingen 05 um Yannick Hogreve (Mitte) kassierten gegen Georgsmarienhütte um Thomas Loose (li.) und Abrashi Jetfat eine 2:3-Pleite. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. In der Fußball-Niedersachsenliga der A-Junioren kassierte Göttingen 05 eine ebenso bittere wie verdiente 2:3-Niederlage. Die B-Junioren kamen zu einem 2:1-Erfolg beim JFV Rheden.

A-JUNIOREN

Göttingen 05 - Viktoria Georgsmarienhütte 2:3 (2:0).  Nachdem die Mannschaft von Trainer Jan-Philipp Brömsen die erste Halbzeit dominierte, bekamen die Schwarz-Gelben nach dem Wechsel kaum noch etwas auf die Reihe. So setzte es im Duell der Tabellennachbarn eine ganz schmerzliche Heimpleite. „Die Luft wird dünner für uns“, meinte Brömsen, der total frustriert war. Krenzek und Degenhardt brachten die 05er zunächst in Führung, die Partie schien in die erhoffte Richtung zu laufen. Doch nach der Pause kamen die Gäste immer stärker auf und glichen durch Kevin Schmidt aus. Riesenglück für 05, dass die Gäste zwei Großchancen vergaben und zudem noch einen Lattentreffer verzeichneten. Schlecht für 05, dass Hartwig mit einem Foulelfmeter am Viktoria-Torwart scheiterte (80.). Zwei Minuten vor Schluss traf Oswald schließlich zum Sieg für Georgsmarienhütte. „So nähern wir uns den Abstiegsplätzen. Das Spiel war Ausdruck der schlechten Trainingsbeteiligung der letzten Woche“, war Brömsen sauer. „In der zweiten Halbzeit hatten wir ja keine Torchance.“ 05 fiel auf den zehnten Rang, den letzten Nicht-Abstiegsplatz, zurück und hat nur noch vier Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang.

 - Tore:  1:0 Krenzek (29.), 2:0 Degenhardt (42.), 2:1 Schmidt (56.), 2:2 Schmidt (61.), 2:3 Oswald (88.).

B-JUNIOREN

JFV Rheden/Wetschen/Diepholz - Göttingen 05 1:2 (0:1).  Im Duell der Tabellennachbarn in Diepholz erspielten sich die Gastgeber zunächst die besseren Chancen. Allein 05-Torhüter Jannis Ernst bewahrte die Gäste mit einigen starken Paraden vor einem Rückstand. 05-Trainer Nils Reutter brachte nach einer halben Stunde mit Bartels und Kanuscak zwei frische Akteure, nahm zudem taktische Umstellungen vor. Mit Erfolg, denn sechs Minuten später traf der eingewechselte Bartels nach einem König-Zuspiel zum 0:1. Nach der Pause entwickelte sich eine umkämpfte Partie auf Augenhöhe – mit dem besseren Ende für die Gäste. Als Bartels nach einem tollen Solo im Strafraum des JFV nur per Foul zu stoppen war, verwandelte Bock den fälligen Elfmeter sicher zum 0:2. Die Gastgeber erzielten zwölf Minuten vor dem Ende zwar noch das 1:2, konnten den Sieg des neuen Tabellenvierten aber nicht mehr gefährden. „Wir waren taktisch besser, vor allem aber effizienter“, kommentierte Göttingens Coach Reutter den bereits fünften Auswärtssieg seiner Mannschaft.

- Tore: 0:1 Bartels (36.), 0:2 Bock (63./ FE), 1:2 Fortkamp (68.). 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.