Inbetriebnahme geplant für 2018

Blockheizkraftwerk für Uni-Medizin: Land investiert 4,7 Millionen Euro

+
Die Universitätsmedizin Göttingen aus der Luft: Sie bekommt ein Blockheizkraftwerk, das ab Herbst 2018 Strom und Heizwärme produzieren soll.

Göttingen. Der Niedersächsische Landtag hat der Universitätsmedizin grünes Licht für den Bau eines Blockheizkraftwerkes gegeben. Dafür werden fast 4,7 Millionen Euro investiert.

Dies teilte die Göttinger Landtagsabgeordnete Gabriele Andretta (SPD) nach der Sitzung des Haushaltsausschusses mit. Das universitätseigene Heizkraftwerk sei technisch so veraltet, dass dies bereits zu Betriebsausfällen geführt habe. „Nun wird ein modernes Blockheizkraftwerk mit einem erdgasbetriebenen Verbrennungsmotor errichtet, der zur Stromerzeugung einen Elektro-Generator antreibt und zur effizienten Energieausnutzung die dabei anfallende Abwärme für Heizzwecke nutzt“, berichtet Andretta.

Das Blockheizkraftwerk soll auf einem nördlich zwischen der Feuerwache des Klinikums und der Zimmermannstraße gelegenen Areal auf dem UMG-Gelände errichtet werden. Der Standort wurde bereits mit den Stadtwerken und der Gewerbeaufsicht abgestimmt. Geplant ist, dass das Kraftwerk im Herbst 2018 in Betrieb geht.

Thema Bettenhaus

Andretta ist zuversichtlich, dass demnächst auch über die Freigabe der Mittel für den Neubau des Bettenhauses 1 entschieden wird – voraussichtliche Kosten 160 Millionen Euro. „Die Göttinger Universitätsmedizin gehört deutschlandweit zu den besten. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, brauchen wir dringend Investitionen in die nicht mehr wirtschaftliche bauliche Infrastruktur“, sagt Andretta.

Sie erinnert daran, dass seit mehr als 40 Jahren kein klinischer Neubau der Universitätsmedizin mehr errichtet wurde. „Die Entscheidung für den Neubau des Bettenhauses 1 wäre ein erster Meilenstein und extrem wichtig“, sagt Andretta. 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.