Handgemachte Musik

Blues'n'Boogie-Küche: Star-Schlagzeuger gastiert im Exil in Göttingen

+
Gastiert am Donnerstag in Göttingen: Schlagzeuger Torsten Zwingenberger tritt in der Blues’n’Boogie-Küche auf. 

Göttingen. Der Star-Schlagzeuger Torsten Zwingenberger wird am Donnerstag, 17. November, zur Blues’n’Boogie-Küche im Göttinger Exil erwartet.

Ab 21 Uhr dürfen sich die Gäste auf der Bühne des Clubs an der Weender Landstraße 5 auf handgemachte Musik freuen. Die Küche steht diesmal unter dem Motto „Wir shuffeln das“. Mit dabei sind Joe Pfändner (Gesang), Peter Schultz (Saxophon), Steffen Strauss und Jan Finkhäuser (Gitarre) sowie Dietmar Goretzki am zweiten Boogie-Klavier, berichtet Musiker Gregor Kilian. Auch Tosha und Aggi (Gesang) sind nach seinen Angaben wieder mit von der Partie. Außerdem haben sich weitere Überraschungsgäste angekündigt.

Schlagzeuger Torsten Zwingenberger (Teasy) ist seit dem Ende der 1970er-Jahre einem breiten Publikum bekannt, unter anderem als Begleiter seines Bruders, des Boogie-Woogie-Pianisten Axel Zwingenberger und des Sängers Big Joe Turner. Weitere Infos gibt es im Internet.

www.exil-web.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.