Flatland-Wettbewerb in Göttingen

BMX-Fahrer messen ihre Kräfte - Wettbewerb "Fight the Winter" zum 10. Mal in Göttingen

+
24 BMX-Fahrer aus Europa traten am Wochenende gegeneinander an und zeigten, was sie für Tricks drauf haben.

Spektakuläre Fahrrad-Action bekamen am Samstag die Besucher des Göttinger Kaufparks bei der zehnten Auflage des BMX-Flatland-Wettbewerbs „Fight the Winter“ geboten.

Göttingen – „Flatland“ ist eine von sechs Disziplinen des Freestyle-BMX-Sports. Dabei geht es für den Fahrer darum, mit seinem Rad auf ebenem Boden, ohne Rampen oder Hindernisse, stilvolle Tricks zu zeigen, die er selbst entwickelt hat und die stark vom Kunstradfahren beeinflusst sind.

BMX-Flatland: 24 Teilnehmer aus verschiedenen Ländern

Gewertet werden dabei neben der Anzahl der gezeigten Tricks auch Schwierigkeitsgrad, Ausführung und „Style“.

Wie spektakulär das aussehen kann, zeigten die 24 Profis und Amateure, die unter anderem aus weiten Teilen Europas anreisten,  um auch in diesem Jahr der Einladung des Göttinger BMX-Fahrers Malte Orth zu folgen. Orth veranstaltet den Wettbewerb bereits zum zehnten Mal – und zum vierten Mal im Kaufpark.

Flatland Göttingen: BMX-Fahrer begeistern mit Tricks

Mit ihren Darbietungen zogen die Jungs die ungläubigen Blicke der Zuschauer und Kaufpark-Besucher auf sich. Was die Spezialisten zu Musik auf ihren Zweirädern boten, war stellenweise an Schwierigkeit und Artistik kaum zu überbieten.

Egal ob beim Fahren auf dem Hinterrad oder dem Vorderrad, beim Übersteigen des Lenkers oder dem Kreiseln des Fahrrades unter dem eigenen Körper – mit ihren atemberaubenden Tricks wussten die BMX-Cracks ihr Publikum zu überzeugen, dass es ihnen mit begeistertem Beifall dankte.

Wie bereits in den vergangenen drei Jahren bildete „Fight the Winter“ den Auftakt zur “German Flatland-BMX Championship“ und damit zur Deutschen Meisterschaft. Diese besteht aus fünf deutschlandweit ausgetragenen Wettbewerben, bei denen die nationalen Fahrer jeweils Punkte sammeln, so dass am Ende des Jahres der Deutsche Meister gekürt werden kann.

Sieger der Master-Klasse (Amateure): 

1. Maik Speer (Wachau/8,20 Punkte)

2. Bodean Maarsen (Niederlande/8,07)

3. Florian Kluth (Darmstadt/7,50)

6. Malte Orth (Göttingen/7,0) 

9. Denny Reichwald (Göttingen/6,37)

10. Benjamin Schleen (Voigt 6,10)

Sieger der Pro-Klasse (Profis)

1. Masato Ito (Japan/9,07)

2. Martin Drazil (Prag/8,93)

3. Wolfgang Sauter (Leipzig/8,87).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.