Montag bis Mittwoch kein Parken

Bombensondierung: Göttinger Schützenanger für drei Tage gesperrt

Mehrere Menschen stehen auf einem Erdwall in einem Stadion, ein Bagger ist zu erkennen.
+
Im Maschpark wird nach möglichen Bomben im Boden sondiert, jetzt auch im Bereich Schützenanger.

Wegen der Bomben-Sondierungen wird der Parkplatz am Schützenanger ab Montag, 29. November, bis einschließlich Mittwoch, 1. Dezember, gesperrt.

Göttingen – In der Weststadt werden mögliche sieben weitere Positionen von Bomben-Blindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg sondiert – ab Montag wird deshalb der Parkplatz am Schützenanger gesperrt. Das Parken ist laut Stadtverwaltung deshalb von Montag, 29. November, 6 Uhr bis Mittwoch, 1. Dezember, 20 Uhr nicht möglich.

Die Experten vom Kampfmittelräumdienst Niedersachsen und einer Spezialfirma starten dann Untersuchungen auf Kampfmittel in einem Bereich östlich der Leine. Die Sperrung geschieht aus Sicherheitsgründen.

Deshalb bleibt auch der Fußweg zwischen Schützenanger und östlichem Leineradweg nördlich des Parkplatzes gesperrt.

Die Stadt Göttingen bittet Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer dringend, die ausgeschilderten Absperrungen zu beachten, um die Untersuchungen nicht zu behindern.

Auch ein kleiner Teil der Kleingartenanlage nördlich des Parkplatzes wird aus Sicherheitsgründen vorsorglich gesperrt, die Nutzer sind bereits über die Maßnahme informiert worden, so die Stadtverwaltung, die auch ankündigt, dass vor Ort ein Sicherheitsdienst die gesperrten Bereiche überwachen wird, ebenso werden Polizei und Stadtordnungsdienst im Rahmen ihrer Streifenfahrten kontrollieren.

Verkehrsteilnehmer und Passanten werden gebeten, etwaigen Anweisungen der Einsatzkräfte Folge zu leisten.

Einen Punkt aus diesem Untersuchungsbereich konnten die Fachleute vergangene Woche bereits ausschließen, hier bestätigte sich der Verdacht nicht. (Thomas Kopietz)

Infos zu den Sondierungen, sind im Liveblog der Stadt Göttingen auf goe.de/bombenverdacht zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.