Polizei bittet um Hinweise

Brand in Werkstatt-Anbau in Göttingen: Ursache ist unklar

+
Die Feuerwehr musste am Dienstag in späten Abendstunden zu einem Brand in einem Werkstattanbau in Göttingen ausrücken. (Symbolbild)

In einem Werkstatt-Anbau auf einem Hinterhof an der Groner Landstraße brach am Dienstag in den späten Abendstunden ein kleineres Feuer aus. Die Ursache ist noch unklar.

Laut Polizei entstand lediglich geringer Sachschaden. Schäden am eigentlichen Gebäude bleiben aus.

Anwohner waren gegen 22 Uhr auf den aufsteigenden Rauch aufmerksam geworden und hatten die Feuerwehr alarmiert. Sechs Bewohner eines angrenzenden Zweifamilienhauses mussten vorsorglich vorübergehend ihre Wohnungen verlassen. Sie konnten wenig später zurückkehren.

Die Feuerwehr löschte die Flammen. 25 Aktive der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Grone waren im Einsatz.

Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die weiteren Ermittlungen des ersten Fachkommissariates dauern an. Hinweise erbitten die Beamten unter der Rufnummer 0551/4912115.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.