Keine Verletzten

Brennender Sperrmüll verursacht Schaden an Wohnhaus in Göttingen

+
Sperrmüll sorgte für Flammen: Blick auf das Haus in der Pfalz-Grona-Breite am Tag danach.

Brennender Sperrmüll hat in der Nacht zu Sonntag einen Schaden an einem Wohnhaus in Göttingen verursacht. Personen wurden nicht verletzt.

Aktualisiert um 12.15 Uhr. Das Feuer brach gegen 3.15 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache vor einem Gebäude in der Pfalz-Grona-Breite aus. Die Flammen griffen schnell auch auf die Fassade des Gebäudes über und beschädigten Teile des Daches. 

Ein Freund, der gerade die Straße entlang gefahren sei, habe das Feuer gesehen, und bei ihm geklingelt, erzählt ein Anwohner des betroffenen Hauses. Er klingelte dann bei den anderen vier Wohnungen, um die Bwohner zu retten. Die Polizei musste dennoch mehrere Türen gewaltsam öffnen und die Menschen aus ihren Wohnungen holen, darunter offenbar auch eine schwangere Frau. 

Die Berufsfeuerwehr und die Ortsfeuerwehr Stadtmitte rückten an und löschten den Brand. Ein Übergreifen auf Wohnungen konnte gerade noch verhindert werden. 

Der Gebäudeschaden ist vorerst nicht bezifferbar, wie die Polizei mitteilt. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen werden durch das 1. Fachkommissariat übernommen. 

Ein anderer Anwohner berichtet, dass die Göttinger Entsorgungsbetriebe den Sperrmüll am vorgesehenen Termin nicht abgeholt hätten, weil dieser nicht an der Straße gelagert habe. Dies sei jedoch aufgrund von Baumaßnahmen nicht möglich gewesen. 

Erst in der Nacht zu Donnerstag gab es in Göttingen ein ähnliches Feuer. In der Kurzen Straße wurden Papiertonnen in einem Durchgang angezündet. Das Feuer breitete sich auf ein Nagelstudio aus. 40 Menschen war der Fluchtweg versperrt, sie mussten über Leitern von der Feuerwehr gerettet werden. Zwei wurden verletzt. Ein mutmaßlicher Täter sitzt in Untersuchungshaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.