Bundestags- und Stichwahl

Briefwahlabgabe auch am Wochenende: Göttinger Rathaus-Briefkästen am Wahlsonntag geleert

Das Briefwahlbüro der Stadtverwaltung im ehemaligen GT-Haus, Dransfelder Straße 1, im Ortsteil Groß Ellershausen.
+
Briefwahl direkt möglich: Das Briefwahlbüro der Stadtverwaltung im ehemaligen GT-Haus, Dransfelder Straße 1, im Ortsteil Groß Ellershausen.

Sonntag gilt es: Sowohl die Stichwahlen um das Oberbürgermeisteramt, als auch den Posten des Landrates versprechen Hochspannung – ebenso die Bundestagswahl.

Mitzubringen ist ein amtlicher Ausweis (Personalausweis, Reisepass, Identitätsnachweis) sowie möglichst die Wahlbenachrichtigung.

Zuerst werden die Stimmen der Bundestagswahl ausgezählt, danach die der Landratswahl und zum Schluss die der Oberbürgermeisterin-Wahl. Denn klar ist: Göttingen wird die erste Oberbürgemeisterin seiner langen Geschichte bekommen: Petra Broistedt (SPD), die am 12. September vorne lag, oder Doreen Fragel (parteilos/für Grüne).

Stadtverwaltung rät von Briefwahl per Post so kurzfristig ab

Achtung: Die Stadt rät von Briefwahl per Post ab. Es sei zwar noch möglich, Briefwahl zu beantragen, sie sollten aber nicht per Post angefordert werden, weil nicht garantiert werden kann, dass sie dann noch rechtzeitig ankommen.

Wer per Briefwahl wählen oder die Unterlagen abholen möchte, solle dies direkt im Briefwahlbüro in der Dransfelder Straße 1 (ehemals Göttinger Tageblatt) tun. Parkplätze, so die Verwaltung, gibt es dort. Die Bushaltestelle „Dransfelder Straße“ der Linien 61 und 62 ist vor dem Haus.

Für Unmut sorgte bei Wählern auch eine nicht gut gekennzeichnete Möglichkeit des Einwurfs der Briefwahlunterlagen an Rathaus-Briefkästen. Das sei dort möglich, auch noch am Wahlwochenende, heißt es. Einwurf in die Briefkästen am Neuen Rathaus (Haupteingang sowie Südseite, Parkplatz Gaußstraße). „Die Briefkästen werden mehrfach am Wahlwochenende geleert, am Wahlsonntag bis 18 Uhr.“

Wer Briefwahlunterlagen noch nicht erhalten hat, kann das per E-Mail unter wahlen@goettingen.de oder an die Hotline unter 0551/400-35 35 melden. Die Hotline ist am Freitag, 24. September, von 9 bis 11 Uhr geöffnet.

Die Ergebnisse der Wahlen können ab 18 Uhr über das städtische Wahlportal abgerufen werden. (Thomas Kopietz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.