Sechs Bauabschnitte

Bundesstraße 27: Erneuerung bei Friedland dauert bis Mitte November

+
Erneuerung der Bundesstraße 27: Ab Freitag wird im Abschnitt zwischen dem Abzweig nach Reckershausen und dem nördlichen Ortsende von Groß Schneen gebaut.

Göttingen/Friedland. Autofahrer müssen sich voraussichtlich bis Mitte November auf der Bundesstraße 27 zwischen Göttingen und Friedland weiterhin auf Sperrungen und Umleitungen einstellen.

Der zweite von sechs Bauabschnitten der Fahrbahnerneuerung startet am Freitag, 28. September.

Bis zum 10. Oktober wird ab Ende der Woche der Abschnitt zwischen der Einmündung der Landesstraße 566 nach Reckershausen und der Tankstelle am nördlichen Ende der Ortsdurchfahrt Groß Schneen erneuert.

Das berichtet der Geschäftsbereich Bad Gandersheim der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in einer Mitteilung. Aus Arbeitssicherheitsgründen muss die Bundesstraße 27 im betroffenen Abschnitt einschließlich der Ortsdurchfahrt Groß Schneen voll gesperrt werden. Umleitungsstrecken über Friedland und Stockhausen werden eingerichtet.

Fahrten von Reckershausen nach Friedland werden nach Abschluss des ersten Bauabschnitts wieder möglich sein. Groß Schneen kann während der Arbeiten aus Richtung Göttingen über die B27 (bis zur Tankstelle) angefahren werden. Damit ist für Anwohner sowohl der Ost- als auch der Westteil von Groß Schneen weiterhin erreichbar. Durch das Straßenbauprojekt wird es zu Einschränkungen und Verzögerungen beim Busverkehr kommen.

Während der Bauphase können die Anlieger der Landstraße ihre Grundstücke nicht mit dem Auto erreichen. Der Fußgänger- und Radverkehr wird durch die Baumaßnahme jedoch nicht beeinträchtigt.

Witterungsbedingte Verzögerungen können nicht ausgeschlossen. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis. Die gesamten Baukosten belaufen sich auf etwa 1,25 Millionen Euro. 

Straßenbauverwaltung: Sanierung der Pendler-Route ist in sechs Bauabschnitte aufgeteilt

Die Sanierung der Bundesstraße 27 zwischen Friedland und Göttingen ist in folgende sechs Abschnitte aufgeteilt:

Abschnitt 1: Ortsausfahrt bei Friedland und bis zur Einmündung der Landesstraße 566 nach Reckershausen – bis 27. September;

Abschnitt 2: Einmündung der Landesstraße 566 nach Reckershausen bis zur Tankstelle in Groß Schneen – geplante Ausführung vom 28. September bis zum 10. Oktober;

Abschnitt 3: von der Tankstelle bis zum Ortsausgang Groß Schneen. Dieser Ort ist in dieser Zeit aus Richtung Friedland erreichbar – geplante Ausführung am 10. und 11. Oktober;

Abschnitt 4: vom Ortsausgang Groß Schneen bis zur Kreuzung mit der Landesstraße 564 bei Stockhausen. Dieser Ort kann über Obernjesa angefahren werden – geplante Ausführung vom 12. bis 19. Oktober;

Abschnitt 5: von der Kreuzung mit der Landesstraße 564 bei Stockhausen bis zum Abzweig „Gartemühle“. Die Siedlungen Gartemühle, Reinshof und „Garteschenke“ sind nur von Göttingen aus erreichbar – geplante Ausführung vom 22. Oktober bis zum 5. November;

Abschnitt 6: von der Einmündung zur Siedlung „Gartemühle“ bis zum Göttinger Ortseingang. Die drei Siedlungen sind nur von Süden aus der Richtung Niedernjesa zu erreichbar – geplante Ausführung vom 6. bis 16. November.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.