Bundesstraße 446: Teilstrecke ist für zwei Wochen dicht

Reyershausen/Billingshausen. Die Fahrbahn der Bundesstraße 446 zwischen Reyershausen und Billingshausen wird ab Montag, 18. Juli, erneuert.

Deshalb muss die Straße ab Mittwoch, 20. Juli, für zwei Wochen gesperrt werden.

Das berichtet der Geschäftsbereich Bad Gandersheim der der Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.

Zunächst wird die Straße voraussichtlich am Montag und Dienstag, 18. und 19. Juli, jeweils von 8.30 Uhr bis 15 Uhr halbseitig gesperrt. Die Verkehr wird an diesen beiden Tagen über eine Ampel geregelt.

Anschließend muss die wichtige Verbindung vom 20. Juli bis Mittwoch, 3. August, komplett gesperrt werden.

Während der Vollsperrung ist die Ortschaft Billingshausen aus Richtung Nörten-Hardenberg nur über die ausgeschilderte Umleitungsstrecke erreichbar. Dazu muss man auf der Bundesstraße 3 zunächst bis Göttingen und von dort über die Bundesstraße 27 bis Ebergötzen fahren. Anschließend geht es über die Bundesstraße 446 bis nach Billingshausen.

Um von Billingshausen nach Nörten-Hardenberg zu kommen, muss die Umleitungsstrecke in entgegengesetzter Richtung genutzt werden.

Der Geschäftsbereich Bad Gandersheim der Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.