Göttingen: Umbau an der Hauptstraße in Geismar

Bushaltestelle in Göttingen wird behindertengerecht

Umbau von Haltestellen: Seit geraumer Zeit läuft ein Programm in Göttingen, damit unter anderem Menschen mit Handicap den Bus besser nutzen können.
+
Umbau von Haltestellen: Seit geraumer Zeit läuft ein Programm in Göttingen, damit unter anderem Menschen mit Handicap den Bus besser nutzen können.

Die Stadt Göttingen baut in der Hauptstraße in Geismar nach der Bushaltestelle Kurmainzer Weg nun auch die Haltestelle Hauptstraße behindertengerecht um.

Göttingen – Die Arbeiten beginnen nach Angaben der Stadt am Montag, 24. August, und dauern drei bis vier Wochen.

Die Bushaltestelle wird mit Sonderborden und Blindenleitplatten ausgestattet. Bei den Arbeiten ist die Geradeaus- und Rechtsabbiegespur stadtauswärts im Baustellenbereich gesperrt und erst kurz vor der Kreuzung Kiesseestraße wieder befahrbar. Fahrradfahrer müssen dort die Fahrbahn nutzen, Fußgänger können nicht durch die Baustelle gehen. Der Gehweg auf der Westseite ist bis zu den Geschäften kurz vor der Haltestelle frei. Wer weiter bis zur Kreuzung Kiesseestraße gehen möchte, sollte vorher den Überweg in Höhe Kompartsweg zur Ostseite nutzen.

Für die Arbeiten im Einfahrtsbereich zu den Geschäften wird während der Arbeiten eine Fahrbahnverengung nötig. Eine Ersatzhaltestelle wird in der Nähe eingerichtet. Bei der Baustelle gilt im westlichen Abschnitt der Kehrstraße ein Haltverbot.

Der Umbau beider Bushaltestellen sollte ursprünglich Ende Juni beginnen, musste jedoch aus organisatorischen Gründen verschoben werden. (Fabian Becker)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.