Göttingen: Verkehrsbehinderungen drohen

Die Bushaltestellen Kiefernweg in Göttingen werden umgebaut

Baustellenschild
+
Die Bushaltestellen Kiefernweg in Göttingen werden behindertengerecht umgebaut.

Die Stadt Göttingen baut in der Hauptstraße die Bushaltestellen Kiefernweg behindertengerecht um. Die Arbeiten an den Haltestellen stadteinwärts und stadtauswärts beginnen am Mittwoch, 9. September.

Göttingen – Sie dauern etwa fünf Wochen. Es werden nach Angaben der Stadt behindertengerechte Randsteine und Blindenleitplatten angebracht.

Für die Bauarbeiten werden der Parkstreifen auf der Ostseite in Höhe der Ampel und ein Teil des Parkstreifens auf der Westseite gesperrt. Die vorhandene Ampelanlage wird zeitweise abgeschaltet und durch eine Baustellenampel ersetzt. Die Fahrbahn wird während der Bauzeit eingeengt. Verkehrsteilnehmer müssen mit Behinderungen rechnen. Ersatzhaltestellen sind in unmittelbarer Nähe zu erreichen, so die Stadtverwaltung. (Fabian Becker)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.