1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Carina Hermann will das Hobby zum Beruf machen

Erstellt:

Von: Melanie Zimmermann

Kommentare

An alter Wirkungsstätte: Carina Hermann (CDU) studierte an der Georg-August-Universität Rechtswissenschaften. Nun kandidiert sie für den Landtag.
An alter Wirkungsstätte: Carina Hermann (CDU) auf dem Campus der Göttinger Universität, wo sie Rechtswissenschaften studierte. Nun kandidiert sie für den Landtag. © Melanie Zimmermann

„Gemeinsam Zukunft gestalten!“ Das möchte die Göttingerin und CDU-Landtagskandidatin Carina Hermann. Vorzugsweise als Abgeordnete im Landtag.

Göttingen - Hermann möchte künftige Herausforderungen als Landtagsabgeordnete sachlich ansprechen und gemeinsam eine Lösung suchen. Sie tritt im Wahlkreis Göttingen für die CDU an.

„Es ist immer wieder schön, hierherzukommen“, wird die 37-Jährige beim Blick aus einem der Fenster des Café SUB in der Rotunde nostalgisch. „Ich habe während meines Studiums viel Zeit in der Sub verbracht“, erinnert sie sich und nippt an ihrem Kaffee.

Sie sei schon immer ein politisch interessierter Mensch gewesen, habe sich bereits in der Schule als Schülervertreterin für die Belange ihrer Mitschüler eingesetzt, erzählt sie. Ihre politische Karriere beginnt jedoch erst vor sechs Jahren, 2016. „Mein Studium hat sehr viel Zeit in Anspruch genommen, sodass ich nicht den klassischen Weg über die Junge Union gegangen bin“, sagt Carina Hermann.

Carina Hermann: Quereinstieg in die Parteiarbeit

Stattdessen habe ein Kollege am Amtsgericht sie vor sechs Jahren angesprochen, ob sie sich neben ihrem Richter- und Staatsanwaltschaftsberuf vorstellen könne, sich politisch einzubringen. „Das war zu einer Zeit, in der ich Lust darauf hatte, auch selber etwas zu bewegen und zu gestalten. Also bin ich eingestiegen.“

Hermann kandidiert im Ehrenamt für den Rat der Stadt Göttingen und wird gewählt. Nur zwei Jahre später folgt der Schritt in den Landtag nach Hannover als persönliche Referentin von Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza (CDU). 2020 wird sie Beauftragte für den Haushalt.

Carina Hermann: Noch Büroleiterin von Dirk Toepffer

Aktuell leitet sie das Büro von CDU-Fraktionschef Dirk Toepffer. Aus dieser Position heraus kam schließlich der Entschluss, „mein bisheriges Hobby Politik zum Beruf zu machen.“ Sie sei jemand, der immer wieder neugierig und interessiert an neuen Herausforderungen sei.

In ihren beruflichen Entscheidungen bezieht Carina Hermann ihre Familie stets mit ein, stimmt ihre Karriereschritte mit ihrem Mann und dem Sohn ab. Zwischen der Arbeit im Landtag sowie den Terminen für ihren eigenen Wahlkampf in Göttingen bleibt nicht allzu viel Zeit für Privates. Umso schönder sei es, dass ihr Mann ihr den Rücken stärke und sie ab und an sogar auf Termine begleite.

Carina Hermann findet Ausgleich im Sport

Einen Ausgleich zum akribisch durchgetakteten Alltag findet Hermann im Sport. Sie geht gern ausgiebig am Göttinger Kehr spazieren und macht längere Radtouren in der Region. Gute Krimis dürfen es auch mal sein, wenngleich die Zeit zum Lesen momentan allerdings fehlt.

„Und ich reise total gerne. Ich finde es spannend, in andere Kulturen einzutauchen und das ist etwas, von dem ich schon versuche, es auch regelmäßig zu machen“, so die 37-Jährige. Besonders beeindruckt habe sie eine Thailandreise, bei der sie sich Bangkok und die Region angeschaut habe. Aber auch Südtirol stehe regelmäßig zum Wandern im Reisekalender. „Eine Rundreise durch Amerika würde ich auch gerne irgendwann noch machen“, verrät Hermann.

Ebenfalls ein wichtiger Ausgleich zum stressigen Alltag: Zeit mit Freunden. „Wir treffen uns regelmäßig im Freundeskreis und kochen dann zusammen, tauschen uns aus und haben eine gute Zeit“, so Hermann. Politik sei in den Momenten dann tabu. (Melanie Zimmermann)

Auch interessant

Kommentare