Chemie-Show und Chris-Thompson-Konzert: Da tobt der Hörsaal

Starker Musiker und Sänger: Chris Thompson war lange bei Manfred Mann´s Earthband und tritt im Uni-Hörsaal auf. Foto: nh

Göttingen. Die Chemiker haben es wieder geschafft: Für ihre Konzertreihe haben sie erneut – wie schon mit David Knopfler – einen Spitzen-Rock-Musiker engagiert: Cris Thompson, kommt am Sonntag, 13. Dezember zum Konzert.

Chris Thompson war lange „die“ Stimme von Manfred Mann‘s Earth Band. Nun ist er solo unterwegs mit seiner „Jukebox-Tour“.

Dass man im Hörsaal nicht nur Vorlesungen, sondern auch sehr gut Musik hören kann, zeigt die Fakultät für Chemie der Uni Göttingen mit der Konzertreihe „Musik-Hör-Saal“. „Wir bieten mit der Konzertreihe die Gelegenheit, das Universitätsleben und die Arbeit an der Fakultät für Chemie einmal aus anderer Perspektive zu erleben“, erläutert der Dekan Prof. Philipp Vana. „Der große Hörsaal der Chemie bietet ideale Bedingungen für Konzerte. Wir haben eine gute Akustik, und von jedem der Sitzplätze hat man freie Sicht auf die Bühne.“

Die musikalischen Gäste Chris Thompson und seine Mads Eriksen Band präsentieren dort Live-Interpretationen von Songs aus der mehr als 40-jährigen Karriere des Sängers. Darunter werden natürlich Earthband-Klassiker wie „Blinded by the Light“ sein.

Und auf Chemie muss auch nicht verzichtet werden: Ein kurzes Vorprogramm mit chemischen Show-Experimenten läutet den Abend ein.

Das Konzert von Chris Thompson beginnt am 13. Dezember um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Das Vorprogramm startet um 19.30 Uhr. Karten sind für 33 Euro an Vorverkaufsstellen und online erhältlich. Weitere Informationen zum Konzert sowie zum Ticketvorverkauf sind im Internet unter www.uni-goettingen.de/musikhoersaal zu finden. (tko)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.