Wegen Corona-Pandemie

Chris de Burgh: Konzert in der Lokhalle am Freitag fällt aus

Chris de Burgh, 2017 in der Lokhalle Göttingen.
+
Chris de Burgh, 2017 bei seinem Konzert in der Lokhalle in Göttingen.

Das für Freitag, 12. November, geplante Konzert von Chris de Burgh in Göttingen findet nicht statt. Grund ist der Ausfall der gesamten Tournee wegen der Corona-Pandemie.

Göttingen - Wie Nicole Gievers vom Veranstalter MM Konzerte mitteilte, wird die gesamte Deutschlandtournee des Sängers wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Ein Ersatztermin für das Konzert in der Göttinger Lokhalle steht aber schon fest: der 6. Oktober 2022.

Die gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Das Timing wäre perfekt gewesen: Chris de Burghs aktuelles Album ist bei der Veröffentlichung am 10. September auf Platz 7 der offiziellen deutschen Charts eingestiegen. Vom 1. November bis 2. Dezember war eine umfangreiche Hallentournee unter dem Titel „The Legend of Robin Hood & Other Hits“ angekündigt.

Jetzt müssen, wegen der Ungewissheit der bundes- und landesrechtlichen Bestimmungen für Großveranstaltungen in Innenräumen während der andauernden Corona-Pandemie, alle Konzerte ins Jahr 2022 verlegt werden.

Darüber ist auch Chris de Burgh sehr enttäuscht. Sein Management ließ deshalb Folgendes mitteilen: „Liebe Freunde und Fans, wie Ihr wisst, mussten wir unsere Shows in Großbritannien und Irland aufgrund der anhaltenden Verbreitung von Covid-19 auf 2022 verschieben. Leider müssen wir nun bekanntgeben, dass auch die restlichen Termine in Deutschland, der Schweiz und Österreich in den Herbst 2022 verschoben werden müssen.“ (Thomas Kopietz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.