1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Christliche Kirchen laden zu Friedensgebet in Göttingen ein

Erstellt:

Von: Thomas Kopietz

Kommentare

Johannis-Kirche in Göttingen
Die Johannis-Kirche „St. Johannis“ in der Innenstadt von Göttingen: Dort findet das Friedensgebet statt. © Thomas Kopietz

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Göttingen lädt am kommenden Sonntag, 6. März, zum ökumenischen Gebet für den Frieden in der Ukraine ein. Das Friedensgebet in der St. Johannis-Kirche beginnt um 18 Uhr.

Göttingen – „Die aktuellen Nachrichten aus der Ukraine erfüllen viele Menschen mit großer Angst und Sorge“, erklärt Dr. Corinna Morys-Wortmann, die Vorsitzende der ACK Göttingen, zum Anlass des Gebets. „Als Gemeinschaft der christlichen Kirchen in Göttingen möchten wir den Blick auf alle Menschen richten, die unmittelbar vom Krieg in der Ukraine betroffen sind.“

Mitwirken werden auch der Superintendent des Kirchenkreise Göttingen, Dr. Frank Uhlhorn; Dechant Wigbert Schwarze, katholische Kirche im Dekanat Göttinge, Toni Dedio, Evangelische Studierenden- und Hochschulgemeinde Göttingen (ESG). Pastor Simon Hartung, Freie evangelische Gemeinde Göttingen (FeG), Prediger Norfried Free, Gemeinde Göttingen, Neuapostolischen Kirche (NAK), Pfarrer Michael Hüstebeck, Martin-Luther-Gemeinde Göttingen, Selbstständige evangelisch-lutherische Kirche (SELK), Pastor Michael Ebener, Evangelisch-Reformierte Gemeinde Göttingen (refo).

Um vorherige Anmeldung wird gebeten. Infos zu den geltenden Hygienebestimmungen und Anmeldemodalitäten können auf der Internetseite der St. Johannis-Gemeinde eingesehen werden. (Thomas Kopietz)

Auch interessant

Kommentare