Einschränkungen im Service noch bis Montag

Stromausfall: Computer im Neuen Rathaus in Göttingen sind tot

+
Das Neue Rathaus in Göttingen.

Göttingen. Ein Stromausfall in Teilen der Göttinger Innenstadt am Donnerstagabend hat die Computer im Göttinger Neuen Rathaus lahmgelegt.

Bereits am Freitag konnten deswegen etliche Abteilungen, darunter die Kfz-Zulassungsstelle und die Einwohnermeldehalle für den Publikumsverkehr nicht öffnen.

Die Störung, so Stadt-Pressesprecher Detlef Johannson, habe bislang nicht behoben werden können, so dass auch am Montag mit Einschränkungen im Service gerechnet werden muss.

Betroffen von dem Totalausfall des Systems sind die Abteilungen der Stadtverwaltung, deren Fachverfahren über die Kommunalen Dienste Göttingen betreut werden. Dort habe der Stromausfall die Störung auch verursacht, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Göttingen.

Auf die Arbeit mit diesen elektronischen Fachverfahren sind neben der Einwohnermeldehalle und der Kfz-Zulassungsstelle unter anderem auch das Standesamt und der Fachbereich Soziales, der sich mit Sozialhilfeangelegenheiten befasst, angewiesen.

An der Behebung der Störung werde intensiv gearbeitet, betonte Stadtsprecher Johannson. Wann die betroffenen Fachdienste der Verwaltung wieder voll arbeitsfähig sind, lasse aber noch nicht sagen. Weitere Informationen dazu könne die Stadtverwaltung erst im Verlauf des Montags geben.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.