Stadthalle war ausverkauft

Connor und Kelly sorgen für starken Soundcheck-Festival-Auftakt

+
Es ist losgegangen: Das NDR-2-Soundcheck Festival Neue Musik in Göttingen. Sarah Connor spielte und sang in der ausverkauften Stadthalle, danach Michael Patrick Kelly auf dem Albani-Platz vor der Stadthalle.

Göttingen. Das ging gut los: Das NDR-2-Soundcheck-Festival läuft, Sarah Connor bestritt am Donnerstagabend in der ausverkauften und bestuhlten Stadthalle den Auftakt des dreitägigen Konzertmarathons.

Die Sängerin surft auf einer Erfolgswelle, hat nach ruhigeren Jahren ein super Comeback hingelegt, nachdem die gebürtige Hamburgerin 2001 mit dem Song „From Sarah with Love“ sogar erstmals auf Platz eins der deutschen Charts gestürmt war.

Mit breitkrempigem Hut, schwarzer Löcher-Hose und starker Stimme hatte Conner am Donnerstag schnell die Sympathien des Publikums gewonnen. Natürlich mit im Repertoire war der Song, den die Radiostationen rauf und runter spielen – unablässig und mit wohl zu hoher Wiederholungsrate. Egal: „Wie schön du bist“ ist einer der Hits des Jahres 2015, und Sarah Conner lieferte einen sympathischen wie vom Publikum gefeierten Auftakt des Soundcheck-Festivals.

Lesen Sie auch:

Göttingen ist Soundcheck-City

Noch ein deutscher Comebacker der besonderen Art gastierte danach bei schon kühlen Temperaturen draußen vor der Stadthalle, wo NDR 2 die City-Stage Bühne aufgebaut hat. Dort tummelten sich etwa 1000 Menschen beim Auftritt von Michael Patrick Kelly, einer aus der singenden Kelly-Family von einst und jetzt ein eigenständiger Sänger mit viel Potenzial. Kelly hat 2015 ein beachtliches Album hingelegt. Mit dem zurzeit besonders passenden Titel „Human“ schaffte Kelly es jüngst auf Platz drei der deutschen Charts. Eines der stärksten Stücke darauf: „Shake Away“. Ein Song, den er natürlich spielte und dafür bejubelt wurde. Und eine weiße Taube flog auch noch als Projektion über die Bühnenrückwand, dazu schwenkte Patrick Kelly eine Riesenfahne mit Abbildungen vieler Nationalflaggen. Ein starker Auftritt, mit dem er viele neue Freunde gewonnen haben dürfte.

Einige Fans hatten sich schon am Nachmittag vor der Bühne eingefunden, um ihrem Star ganz nahe sein zu können. Andere Göttinger nahmen es lockerer, kamen mit dem Fahrrad „mal kurz vorbei“, wie ein Frau sagte, „um zu hören, was der Patrick so drauf hat“. Am Ende waren viele Zuhörer begeistert. „Gute Musik, gute Stimme“, bilanzierte ein Beobachter.

Am Freitag wartet ein Hammerprogramm mit acht Konzerten auf tausende Musikfans: Dabei sind unter anderem Years & Years, Jess Glynne und Frauenschwarm James Bay.

Informationen zum NDR-2-Soundcheck in Göttingen gibt es hier.

NDR-2-Soundcheck-Festival Start: Sarah Connor machte den Auftakt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.