Behandlung

Corona-Erkrankung: Keine Schwerstfälle auf Intensivstation der Uni-Medizin

+
Kein Corona-Patient musste in der Göttinger Uni-Medizin mehr beatmet werden.

Stand Dienstag, 17 Uhr, sind im Landkreis Göttingen 83 positiv getestete Personen registriert. 26 von ihnen sind in der Stadt Göttingen gemeldet, 57 im Landkreis.

Gute Nachricht: Von den vier in der Universitätsmedizin auf der Intensivstation betreuten Patienten musste am Mittwochmorgen keiner mehr beatmet werden, wie UMG-Sprecher Stefan Weller mitteilte.

Insgesamt waren am Dienstagnachmittag sieben Corona-Infizierte stationär zur Behandlung, so Weller auf Anfrage unserer Zeitung.

Bereits am Dienstag musste kein Patient an ECMO-Geräten angeschlossen werden, Diese „extrakorporale Membranoxygenierung“ (ECMO) und die „extrakorporale Lungenunterstützung“ (ECLA) sind intensivmedizinische Techniken, bei denen eine Maschine teilweise oder vollständig die Atemfunktion von Patienten übernimmt.

Beide Verfahren werden angewendet bei Patienten, deren Lungen schwerst geschädigt sind (ARDS) und den Gasaustausch nicht mehr in dem Maß ermöglichen, das die Atemfunktion sicherstellt. tko

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.