Konzentration auf bestimmte Bereiche

Corona-Lage in Göttingen ernst: Kontaktnachverfolgung nur noch eingeschränkt möglich

Die Corona-Lage in Göttingen spitzt sich zu. Wie im vergangenen Jahr könnte es auch 2021 wieder eine Maskenpflicht geben. (Archivbild)
+
Die Corona-Lage in Göttingen spitzt sich zu. Wie im vergangenen Jahr könnte es auch 2021 wieder eine Maskenpflicht geben. (Archivbild)

Die hohe Zahl der Corona-Neuinfektionen macht dem Gesundheitsamt für Stadt und Kreis Göttingen zu schaffen. Kontaktnachverfolgungen im privaten Bereich sind nicht mehr möglich.

Göttingen – Das erklärte ein Sprecher der Stadtverwaltung Göttingen auf Anfrage dieser Zeitung. Im privaten Bereich setze das Gesundheitsamt auf die Mitwirkung der Betroffenen, die nach der Niedersächsischen Corona-Absonderungsverordnung ohnehin die Pflicht haben, ihre Kontaktpersonen zu informieren.

Das Gesundheitsamt konzentriert sich bei der Nachverfolgung stattdessen auf sensible Bereiche. Dazu gehören medizinische Einrichtungen, Altenpflegeeinrichtungen sowie Tagespflegeeinrichtungen. Aber auch Kontaktnachverfolgungen in Gemeinschaftsunterkünften sowie Kitas und Schulen haben oberste Priorität.

Corona in Göttingen: Externes Personal für Kontaktnachverfolgung eingestellt

Bereits seit dem frühen Herbst hatte das Gesundheitsamt externes Personal für die Nachverfolgung von Kontakten eingestellt und eingearbeitet. Dadurch stehen etwa 50 Vollzeitstellen zusätzlich zur Verfügung. Auch Mitarbeiter anderer Dienststellen und Behörden unterstützen das Gesundheitsamt Göttingen tatkräftig.

„Interne Ablaufprozess haben sich grundlegend geändert und werden kurzfristig an sich ändernde Vorgaben angepasst“, heißt es zu diesem Thema aus dem Neuen Rathaus. Immer wichtiger bei der Bekämpfung der Pandemie wird auch die Kontrolle der Einhaltung der Corona-Regeln. Dies passiert stichprobenartig oder aus einem besonderen Anlass.

In der Region Göttingen sind weiterhin fünf mobile Impfteams im Einsatz. Ihre Zahl soll nach einer Vorgabe des Landes auf acht aufgestockt werden. Bislang haben Teams etwa 6000 Immunisierungen vorgenommen, überwiegend waren es Auffrischungsimpfungen. (Bernd Schlegel)

Diese Corona-Regeln gelten jetzt in Stadt und Landkreis Göttingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.