Fragen und Antworten

Start der Freibad-Saison in Göttingen: Diese Corona-Beschränkungen gelten beim Planschen

+
Blick ins Parkbad Weende: Dort sind wegen der Corona-Krise zunächst nur 214 Besucher zugelassen. Außerdem ist der beliebte Sprungturm gesperrt.

In Göttingen startet nächste Woche die Fraibad-Saison. Welche Corona-Beschränkungen beim Planschen Besucher beachten müssen. 

  • Die Freibad-Saison startet in Göttingen am Montag, 25. 05.2020
  • Aufgrund der Corona-Krise gelten viele Beschränkungen
  • Die Zahl der Besucher ist begrenzt und die Besucher müssen einen Mindestabstand einhalten. 

Die Freibäder in Göttingen starten am Montag, 25. Mai, in die neue Saison. Wegen der Corona-Krise gibt es spezielle Regelungen – dazu Fragen und Antworten.

Welche Besonderheit erwartet die Gäste zum Start in die neue Saison?

Um die Corona-Abstands- und Hygieneregeln auf jeden Fall einhalten zu können, gibt es bei den Freibädern der Göttinger Sport und Freizeit (GöSF) GmbH Beschränkungen bei der zulässigen Anzahl der Badegäste: Ins Freibad am Brauweg dürfen maximal 620 Gäste, ins Parkbad Weende höchstens 214 Besucher und ins Naturerlebnisbad Grone maximal 144 Badefans. Allerdings sind dies Höchstgrenzen für den Saisonstart, die sich demnächst noch ändern könnten, so GöSF-Geschäftsführer Andreas Gruber.

Was passiert, wenn die maximale Besucherzahl erreicht ist?

Die Regelung ist mit der bei den Supermärkten und Geschäften vergleichbar: Neue Gäste dürfen dann erst ins Bad, wenn andere gegangen sind.

Corona in Göttingen: Maximale Aufenthaltsdauer im Freibad

Was passiert an Tagen mit besonders großem Andrang – zum Beispiel im Hochsommer?

Die GöSF will an solchen Tagen dafür sorgen, dass während eines Betriebstages auf alle Fälle Besucherwechsel stattfinden, damit auch weitere Gäste die Chance auf einen Freibad-Besuch haben. Das Stichwort dazu lautet „Nutzungszeitbegrenzung“. So sollen auch lange Warteschlangen vor den Eingängen der Bäder verhindert werden.

Wie müssen sich die Gäste im Freibad in Göttingen verhalten?

Während des gesamten Aufenthalts muss ein Mindestabstand von zwei Metern eingehalten werden – im Wasser gelten weitergehende Auflagen. Die entsprechenden Regelungen wurden gemäß des Pandemieplans der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen aufgestellt.

Corona in Göttingen: Keine Masken im

Wie sieht es mit dem Thema Masken aus?

Laut GöSF-Chef Gruber müssen in den Freibädern in Göttingen keine Masken getragen werden – dafür sind aber die Mindestabstände zwingend einzuhalten.

Freibad Brauweg: Hier sind zunächst maximal 620 Gäste willkommen.

Wie soll man sich beim Schwimmen verhalten?

Beim Schwimmen ist ein Abstand von drei Metern zum Vordermann und seitlich zwischen den Schwimmern von zwei Metern einzuhalten. Dabei muss die Schwimmrichtung eingehalten werden.

Welche Regelungen gelten noch im Becken?

Der Ein- sowie Ausstieg darf ausschließlich über die gekennzeichneten Bereiche erfolgen. Das Verweilen am Beckenrand ist nicht gestattet.

Corona in Göttingen: Keine Rutschen und Sprungtürme im Freibad

Wie sieht es mit WC-Anlagen und Duschen im Freibad aus?

Die WC-Anlagen im Freibad sind geöffnet – Eintritt immer nur für eine Person. Die Auslastung von Umkleidebereichen und Warmwasserduschen ist auf 50 Prozent begrenzt. Außerdem gibt es am Eingang Einlasskontrollen.

Kann man Rutschen, Sprungtürme und ähnliche Anlagen nutzen?

Nein. Die Rutschen, Sprunganlagen, die Kletterwand im Parkbad Weende und Trampolin im Naturerlebnisbad Grone in Göttingen sind gesperrt.

Was ist mit dem gastronomischen Angebot?

Der Kiosk ist unter Einhaltung der aktuellen Bestimmungen für Gastronomiebetriebe geöffnet.

Corona in Göttingen: Preise für Freibad-Besuch steigen nicht

Was kostet der Freibadbesuch?

Die Preise sind in Göttingen im Vergleich zum Vorjahr gleich geblieben. Erwachsene zahlen 3,50 Euro – Last-Minute-Tarif: 2,50 Euro. Die ermäßigte Karte (zum Beispiel für Kinder) ist für 2,20 Euro zu haben. Kassenschluss ist eine halbe Stunde vor Ende des Badebetriebs. Dieser kann früher eingestellt werden, wenn ein bestimmter Nutzungsgrad nicht mehr erreicht wird – zum Beispiel bei Schlechtwetter.

Naturerlebnisbad Grone: Hier sind zunächst 144 Badefans zugelassen.

Werden in Göttingen auch Saisonkarten für die Freibäder verkauft?

Nein, weil wegen Corona unter anderem kein volles Angebot in den Freibädern zur Verfügung steht.

Was ist mit dem Badeparadies Eiswiese?

Dieses Indoor-Bad ist wegen der aktuellen Auflagen der Corona-Krise bis auf Weiteres geschlossen.

VON BERND SCHLEGEL

Corona in Göttingen: Öffnungszeiten der drei Freibäder auf einen Blick

Hier die Öffnungszeiten der Freibäder in Göttingen im Überblick:

Freibad Brauweg: Montag bis Freitag 6.30 bis 20 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 8 bis 20 Uhr.

Parkbad Weende: Montag bis Freitag von 13 bis 20 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 9 bis 20 Uhr; in den Sommerferien: Montag bis Freitag von 9 bis 20 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 9 bis 20 Uhr.

Naturerlebnisbad Grone: Montag bis Freitag von 9 bis 20 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 9 bis 19 Uhr.

Weitere Informationen zu den Freibädern gibt es hier.

Corona in Göttingen: Alle Infos über die Krise

Die aktuellen Zahlen zur Entwicklung in der Region: Sieben bestätigte Corona-Neuinfektionen in Göttingen

Niedersachsen hat seine Corona-Regeln für die Kliniken angepasst. Deshalb ändert auch die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) ab Freitag, 22. Mai, ihre Vorgaben.

Im Zusammenhang mit mehreren größeren privaten Feierlichkeiten ist es zu einem Ausbruchsgeschehen von Corona-Infektionen in Göttingen gekommen, teilte die Stadt mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.