Gesprächsangebot

Corona-Krise: Caritas schaltet in Südniedersachsen Beratungstelefone

+
Caritas Südniedersachsen: Der Verband schaltet drei Rufnummern für Ratsuchende.

Der Caritasverband Südniedersachsen bietet ab sofort ein allgemeines Info- und Beratungstelefon an.

Weil die Caritas wegen der Corona-Krise alle Einrichtungen für den Publikumsverkehr schließen musste, um die Ausbreitung des Coronavirus abzuschwächen, wird damit Angebot erweitert. „Wir wollen damit ein Zeichen der Solidarität setzen“, sagt Caritas-Vorstandssprecher Ralf Regenhardt.

Hier die Telefonnummern lauten: 0 55 27/98 13 60 (Caritas-Centrum Duderstadt), 05 51/99 95 90 (Caritas-Centrum Göttingen) und 0 55 21/ 7 14 61 (Caritas-Centrum Herzberg). Eine persönliche Erreichbarkeit wird zwischen 8 und 16 Uhr gewährleistet.

Bei Redebedarf können die Nummern angewählt werden. „Bitte nutzen Sie unser Angebot, einfach zum Plaudern oder auch mit ernsten Anliegen und Fragen“, ermuntert Regenhardt.

Insbesondere das Familienzentrum, die Frühförderung und die Beratungsstellen für Familien und Schwangere bieten Eltern ein offenes Ohr und Unterstützung am Telefon an. Auch alle weiteren Beratungsdienste wie die Allgemeine Sozial- und Lebensberatung, die Schuldnerberatung und die Suchtberatung sind über die zentralen Rufnummern erreichbar.

„Alle mit Rede- und Beratungsbedarf können sich bei uns melden, wir bleiben erreichbar, sind für Sie da, niemand muss sich alleine fühlen“, sagt Regenhardt. Wer lieber völlig anonym Kontakt aufnehmen möchte, kann die Online-Beratung der Caritas nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.