Pro-City organisiert Aktionstag

Corona-Krise: Göttinger Unternehmer machen auf Nöte aufmerksam

Susanne Heller
+
Susanne Heller, Vorsitzende von Pro-City

Mit Luftballons und Plakaten machen Unternehmen der Göttinger Innenstadt am Freitag, 19. März, auf ihre Nöte aufmerksam. Sie machen damit deutlich, dass der Facettenreichtum in der City bedroht ist.

Göttingen – „Die Göttinger Innenstadt ist bunt und das soll so bleiben – doch dafür braucht es Unterstützung“: Diese Botschaft soll bei der Aktion vertreten werden. Die Göttinger Unternehmen beteiligen sich damit an der Initiative #AllWeNeedIsLoveAndMoney.

Die farbenfrohen Ballons stehen dabei für Vielfalt, Einzigartigkeit und Diversität, die die Göttinger Innenstadt prägen, macht Susanne Heller, Vorstandsvorsitzende des Vereins Pro-City, deutlich.

Vom Facettenreichtum der Geschäfte, Galerien, Studios, Praxen und der gastronomischen Betriebe profitierten die Lebensqualität sowie die Wirtschaftskraft. „All das sehen die Teilnehmenden vor dem Hintergrund ausbleibender spezifischer Hilfen insbesondere für kleine Unternehmen und unklarer Öffnungsperspektive bedroht“, so Heller. Die Idee für die Initiative stammt aus Bremen. Neben Göttingen haben sich auch andere Städte bereits angeschlossen. In Göttingen wird die Aktion von Pro-City organisiert, wobei auch ausdrücklich Nicht-Mitglieder von Pro-City eingebunden sind.

„Die Gewerbetreibenden in der Göttinger Innenstadt wollen mit der Aktion vor allem gegenüber der Politik, aber auch allen Göttingerinnen und Göttinger zeigen, an wie vielen Orten sie das Stadtbild bereichern. Individualität und Vielfalt bilden die Grundlage für die Attraktivität der Innenstadt“, ergänzt Heller.

„Wir wünschen uns von der Politik ein mit Handlungen untermauertes Bekenntnis zur wirtschaftlichen Bedeutung der kleinen und kleinsten Unternehmen, tragfähige und spezifische Hilfen sowie verlässliche Strategien zur Wiedereröffnung und Wiederbelebung der wirtschaftlichen Existenzen“, sagt Heller. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.