Online-Angebot für Kunden

Corona-Krise: Einzelhändler in Göttingen setzen auf Internet-Plattform

+
Einkaufen in Göttingen: Einzelhändler in Göttingen setzen in Corona-Zeiten auf diese Internet-Plattform für ihre Geschäfte.

Corona-Krise in Göttingen: Größere Ketten verfügen über eigene Internet-Vertriebsmöglichkeiten. Die regionalen Händler setzen nun auf eine Online-Plattform.

  • Für Einzelhändler aus Göttingen gibt es eine eigene Online-Plattform
  • Einige Händler, darunter ein Bäcker, setzen in Zeiten der Corona-Krise auf das Online-Angebot
  • Die neuesten Entwicklungen zu Corona in Niedersachsen im News-Ticker

Göttingen - Größere Ketten verfügen oft über eigene Internet-Vertriebsmöglichkeiten. Viele kleinere Einzelhändler in Göttingen setzen jetzt während der Corona-Krise auf eine regionale Online-Plattform.

Online-Plattform für Geschäfte in Göttingen: Internet-Seiten oft veraltet

Schon seit dem  Jahr 2016 gibt es das Online-Angebot im Internet. Initiator war der Verein Pro-City, der damit zahlreiche Händler ins Boot geholt hat. Beim Blick über die vorhandenen Internet-Seiten war den Machern von Pro-City um Geschäftsführerin Frederike Breyer immer wieder aufgefallen, dass manche Auftritte jahrelang nicht gepflegt worden waren.

Das geht inzwischen einfacher und ohne genauere Kenntnissen. Die Kunden können auf der Plattform nach Stichworten oder direkt nach Produkten Ausschau. Wer sich auf den Seiten präsentieren will, muss aber in der Göttinger City ansässig sein.

Online-Plattform für Geschäfte in Göttingen: Abholung von Waren aus Fußgängerzone 

Die Kunden finden die einzelnen Geschäfte nach Kategorien, Branchen oder Stichworten mit einer Suchfunktion. Anschließend kann man sich weitere Infos sowie Telefonnummern und E-Mail-Adressen anzeigen lassen. Wenn es eine Internet-Seite oder einen Online-Shop gibt, wird direkt auf diese Seiten verlinkt.

Aktuell prüft die Göttinger Stadtverwaltung nach Angaben von Frederike Breyer, Geschäftsführerin von Pro-City Göttingen, gerade die Möglichkeit, dass die Abholung von Waren durch gewerbliche Transportunternehmen aus den Geschäften auch in der Fußgängerzone ganztags möglich ist, solange der Erlass gilt. Damit wäre eine Sofortlieferung der Kunden möglich.

Online-Angebote für Geschäfte in Göttingen: Bäcker und Pizza-Bestelldienst liefern Ware

Inzwischen gibt es auch interessante Einzellösungen: Eine Göttinger Bäckerei bietet jetzt einen Bestelldienst für Brötchen an. Ohne Aufpreis werden Brötchen und Brot direkt zu den Kunden geliefert. Ein Pizza-Bestelldienst hat inzwischen auf elektronische Bezahlung und kontaktlose Belieferung der Kunden umgestellt.

Auch andere Institutionen wie dieCitykirche in Göttingen nutzen in der Corona-Krise Online-Angebote.

Kleine Gesten mit Riesenwirkung in Zeiten der Corona-Pandemie: Bürger in Göttingen halten zusammen.

Gerichte in Südniedersachsen: Eilige Entscheidungen haben Vorrang. Der öffentliche Zugang zu den Gerichten in Südniedersachsen ist wegen Corona weiter eingeschränkt. Die nicht eilbedürftigen Angelegenheiten werden sich in den kommenden Wochen verzögern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.