Veranstalter hoffen auf Termin im Dezember

Corona: Modellbörse wird abgesagt

Bei den Göttinger Börsen werden immer wieder historische Modelle gezeigt und angeboten.
+
Bei den Göttinger Börsen werden immer wieder historische Modelle gezeigt und angeboten.

Bereits zum zweiten Mal muss die beliebte Göttinger Modellbörse wegen der Corona-Krise abgesagt werden. Die Veranstaltung sollte am Sonntag, 25. Oktober, stattfinden.

Göttingen – „Die sich aktuell verschärfende Pandemie Situation lässt eine Veranstaltung in der Festhalle Weende nicht mehr zu“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Insbesondere die um Göttingen entstandenen Hotspots dürften viele Besucher sowie Anbieter und Aussteller von Aktivitäten beziehungsweise von einem Besuch in der Festhalle Weende abhalten. Hinzu kommen die hohen Corona-Auflagen.

Aus Sicht der Veranstalter ist die Absage schade, da sich viele regelmäßige Besucher der Schau mit Beginn der kalten Jahreszeit mit dem Aufbau oder der Optimierung ihrer Modellbahnanlage befassen. Zahlreiche Besucher versorgen sich bei der Modellbörse mit dem entsprechenden Zubehör. Die Macher der Börse hoffen nun, dass die nächste Göttinger Schau, die für Sonntag, 13. Dezember, geplant ist, wieder stattfinden kann.  (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.