Drei Anlaufstellen in Stadt und Landkreis Göttingen

Corona in Göttingen: Einblicke - so funktioniert ein Corona-Impfzentrum

In Südniedersachsen und Nordhessen wurden Impfzentren aufgebaut. Wir geben am Beispiel des Impfzentrums Göttingen-Siekhöhe Einblicke in die künftige Arbeit.

  • Drei Corona-Impfzentren sind in Stadt und Landkreis Göttingen einsatzbereit.
  • Sie können natürlich erst mit ihrer Arbeit beginnen, wenn der Impfstoff geliefert wurde.
  • Zwei der Zentren sind in Göttingen zu finden, eines in Herzberg.

Göttingen - Zwei Corona-Impfzentren sind in Göttingen zu finden – am Anna-Vandenhoeck-Ring 13 im Gewerbegebiet Siekhöhe in der Nähe der Anschlussstelle Göttingen der Autobahn 7 sowie in der Sporthalle der Berufsbildenden Schulen (BBS) II an der Godehardstraße in Göttingen.

Ein weiteres Impfzentrum ist an der Oberschule (OBS) in Herzberg entstanden. So geht die Stadtverwaltung Göttingen davon aus, dass viele Bewohner aus dem Süden des Landkreises Göttingen die Anlaufstelle auf der Siekhöhe ansteuern werden, weil sie über die Autobahn optimal erreicht werden kann. Alle Zentren können natürlich erst ihre Arbeit richtig aufnehmen, wenn der Impfstoff geliefert wurde.

Impfzentren in Stadt und Landkreis Göttingen: Fragen und Antworten

Warum gibt es zwei Impfzentren in Göttingen?
Beide Zentren sind für die Bewohner aus dem Kreisgebiet gut zu erreichen. Besonders gut an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden ist das Impfzentrum in der Sporthalle der Berufsbildenden Schulen II in Göttingen. Der Göttinger Bahnhof ist nur einen Fußweg von gut fünf Minuten entfernt. Außerdem halten an der Schule mehrere Regional- und Stadtbuslinien.
Wie wird das Impfzentrum auf der Göttinger Siekhöhe in der Nähe der A7 an den Nahverkehr angebunden?
Dazu wird zwischen dem Kauf-Park und dem Impfzentrum am Anna-Vandenhoeck-Ring ein Busshuttle-Service eingerichtet, der alle 30 Minuten fahren wird. Dazu wurden eigens provisorische Haltestellen gebaut.
Stehen genügend Parkplätze auf der Siekhöhe zur Verfügung?
Nach Angaben der Stadtverwaltung stehen dort aktuell 100 Parkplätze für Impfzentumsbesucher bereit. Diese Zahl kann jederzeit erhöht werden. Damit es keine Verkehrsprobleme gibt, wird ein Einbahnstraßenverkehr auf dem Anna-Vandenhoeck-Ring eingerichtet.
Wie sind die Impfzentren gesichert?
Sie sind abgezäunt – zum Teil mit Bauzäunen. Außerdem steht rund um die Uhr ein Sicherheitsdienst bereit. Außerdem wurden in den Impfzentren Trennwände eingezogen.
Wie sieht es mit dem Personal für die Impfzentren aus?
Auch das ist nach Angaben der Verantwortlichen inzwischen ausreichend vorhanden. Allein im Impfzentrum auf der Siekhöhe werden im Vollbetrieb täglich etwa 45 Mitarbeiter tätig sein. Sie sollen im Endausbau bis zu 1000 Impfungen täglich vornehmen.
Wie lange dauert die Impfung für den Besucher?
Die Abläufe werden in den nächsten Tagen mit dem Personal intensiv geprobt und optimiert. Nach ersten Schätzungen dauert die Impfung insgesamt etwa 40 Minuten.
Das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen von außen.
Wie läuft die Impfung konkret ab?
Auf das Gelände kommt man nur gegen Vorlage der Einladung. Am Eingang wird dann zunächst das Fieber gemessen. Damit soll sichergestellt werden, dass nicht Erkrankte geimpft werden.
Wie läuft die Anmeldung?
An der Anmeldung sind die Einladung, der Personalausweis sowie der Impfausweis vorzulegen. Dort erhält man einen Laufzettel und wird in eine der Impfstraßen eingeteilt.
Wie geht es dann weiter?
In einer Wartezone muss der Laufzettel ausgefüllt werden. Darauf müssen beispielsweise Vorerkrankungen angegeben werden.

Karte: Hier sind die Impfzentren in Stadt und Landkreis Göttingen zu finden

Warum gibt es ein Arztgespräch?
Im Gespräch mit einem Arzt wird insbesondere über die möglichen Risiken einer Impfung aufgeklärt.
Wie läuft die eigentliche Impfung?
Für die eigentliche Impfung stehen eigene Räume zur Verfügung. Anschließend soll man sich 15 Minuten in einem weiteren Raum ausruhen. Bei Bedarf stehen Ärzte und Sanitäter bereit. Schließlich gibt man seinen Laufzettel ab und verlässt durch einen separaten Ausgang das Impfzentrum.
Der Eingang zum Impfzentrum des Landkreises an der BBS II in Göttingen: Es ist in der Sporthalle der Schule an der Godehardstraße zu finden.

Zutritt zum Impfzentrum nur mit Einladung zum Termin

Zutritt zu den Impfzentren bekommt man übrigens nur, wenn man eine Einladung zum Impftermin hat. Das wird bereits am Eingang überprüft. Die Vergabe erfolgt in Niedersachsen zentral über das Land. Außerdem werden die Anlaufstellen rund um die Uhr bewacht.

Darüber hinaus stehen in Stadt und Landkreis Göttingen noch mobile Impfteams bereit, die am Anfang insbesondere in Senioren- und Pflegeheimen unterwegs sein werden.

„Wir stehen mit der Impfspritze in der Hand bereit“, sagte Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) am Montag bei der Vorstellung des Zentrums auf der Siekhöhe. Er warb gleichzeitig um Akzeptanz für die Impfung in der Bevölkerung. Die Impfzentren wurden innerhalb von zehn Tagen im Landkreis Göttingen realisiert.

Die Kosten für die Einrichtung und den Betrieb der drei Zentren übernimmt weitgehend das Land Niedersachsen. Genaue Zahlen konnte die Stadtverwaltung Göttingen noch nicht nennen. (Bernd Schlegel)

Bildergalerie: So sieht es im Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen aus

So sieht es im Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen aus

Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen © Hubert Jelinek
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen © Hubert Jelinek
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen © Hubert Jelinek
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen © Hubert Jelinek
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen © Hubert Jelinek
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen © Hubert Jelinek
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen © Hubert Jelinek
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen © Hubert Jelinek
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen © Hubert Jelinek
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen © Hubert Jelinek
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen © Hubert Jelinek
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen © Hubert Jelinek
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen © Hubert Jelinek
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen © Hubert Jelinek
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen © Hubert Jelinek
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen © Hubert Jelinek
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen © Hubert Jelinek
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen © Hubert Jelinek
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen © Hubert Jelinek
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen
Einblicke in das Impfzentrum auf der Siekhöhe in Göttingen © Hubert Jelinek

Rubriklistenbild: © Hubert Jelinek

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.