Neue Maßnahmen

Corona in Niedersachsen: Bürger kritisieren Lockerungen – Regierung reagiert

Seit Beginn der Woche sind in Niedersachsen neue Corona-Lockerungen in Kraft. Daran gibt es Kritik.

Göttingen – Seit Montag gelten in Niedersachsen neue Corona-Regeln. Diese basieren weitestgehend auf Lockerungen der bisherigen Maßnahmen. Insbesondere die Bereiche der Gastronomie und der Kultur sind davon betroffen.

Die neue Corona-Verordnung stößt allerdings auf Kritik, wie die Anke Pörksen, Regierungssprecherin des Landes Niedersachsens, am Dienstag (01.06.2021) zugab. „Es gibt noch Unwuchten in der Verordnung“, sagte Pörksen auf einer Pressekonferenz des Corona-Krisenstabs. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger hätten die Landesregierung darauf hingewiesen, wo noch Handlungsbedarf bestehe.

Corona in Niedersachsen: Lockerungen seit Montag – Kritik an Stufenplan

Als Beispiele für die Kritik nannte Pörksen den Vergleich zwischen Hochzeitsfeiern und Disko-Besuchen. In Kreisen, die stabil unter einem Inzidenzwert von 35 liegen, sind bei Hochzeitsfeiern bis zu 100 negativ getestete Gäste erlaubt. Für sie gilt eine Maskenpflicht. Im Kontrast dazu müssen negativ getestete Besucher von Diskotheken und NachtClubs gar keine Maske mehr tragen. Eine personelle Auslastung von 50 % ist in den Clubs laut Stufenplan erlaubt. Diese Regelung sei „kritisch“, so die Regierungssprecherin.

Seit Wochenbeginn gelten in Niedersachsen Corona-Lockerungen.

Bezüglich genereller Feiern sei noch Vorsicht geboten, betonte Claudia Schröder, Chefin des Corona-Krisenstabs in Niedersachsen. „Wir müssen bei den Feiern in den nächsten Wochen noch vorsichtig sein“, so Schröder. Zwar würde die aktuellen Fallzahlen sehr niedrig erscheinen. Das sei allerdings lediglich der Fall, da die Infektionszahlen im Winter derart hoch gewesen seien. „Wir haben hier immer noch ein turbulentes Infektionsgeschehen und wir haben es mit Virusvarianten zu tun“, betonte Schröder. (tu)

Rubriklistenbild: ©  Political Moments/Imago Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.