Corona-Pandemie

Corona-Patienten in der Uni-Klinik: Situation stabil

Corona-Patienten werden im Krankenhaus behandelt
+
Sieben Corona-Patienten werden in der Uni-Klinik derzeit behandelt.

Die Zahl der Corona-Patienten in der Klinik der Universitätsmedizin Göttingen bleibt stabil.

Göttingen – Die Situation auf den Intensivstationen der Göttinger Uni-Klinik ist weiter unter Kontrolle, die Zahl der Corona-Patienten relativ stabil, unabhängig von wieder steigenden Infiziertenzahlen – auch im Landkreis Göttingen – generell.

Am Freitag meldete UMG-Sprecher Stefan Weller auf Anfrage unserer Zeitung, das sieben Patienten und Patientinnen mit Covid-19 in der UMG behandelt wurden, vier davon lagen auf der Intensivstation, zwei wurden beatmet.

Aus dem Evangelischen Krankenhaus Göttingen-Weende meldete Sprecher Stefan Rampfel am Freitagnachmittag sechs Covid-19-Patienten auf Normalstation und zwei auf Intensivstation, beide wurden nicht beatmet. Beide Klinik-Sprecher weisen aber darauf hin, dass sich die Zahlen ständig ändern. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.